420 Hektar Spielwiese: Adlershof con.vent. begeistert Gäste mit Orten, Geschichten oder Persönlichkeiten, die so schnell nicht vergessen werden

zur Newsliste

18. Februar 2016

420 Hektar Spielwiese

Adlershof con.vent. begeistert Gäste mit Orten, Geschichten oder Persönlichkeiten, die so schnell nicht vergessen werden

Windkanal im Aerodynamischen Park, Berlin Adlershof

Über 1.000 Unternehmen. Heimat weltweit beachteter Spitzenforschung. Anziehungspunkt für jährlich 10.000 Besucher aus aller Welt. Ort für Pioniere, die hier erste Flugversuche starteten und heute Technologie-Start-ups gründen. All das ist Adlershof. Die reiche Geschichte, das pulsierende Hier und Jetzt und die vielerorts so greifbare Zukunft des Standorts sind für Besucher kaum zu erfassen. Es sei denn, sie vertrauen auf die Kreativität und Kompetenz von Adlershof con.vent.

„Unser Spielfeld ist 420 Hektar groß. Wir können es vielfältig bespielen und haben Schlüssel zu Orten, wo niemand anderes hinkommt“, sagt Linda Jentsch. Die Leiterin Vertrieb bei Adlershof con.vent. und ein Team führen Regie, wenn internationale Business-Delegationen den Technologie- und Wissenschaftspark besuchen oder Unternehmen und Institute hier Kongresse, Roadshows, Messen, Empfänge oder Innovationstage ausrichten. „Der Clou: Je nach Event stellen wir individuelle Rahmenprogramme zusammen, als unvergessliches Highlight“, erklärt sie.

Dafür entführt das con.vent.-Team Besucher in die aufregende Welt von Wissenschaft, Technologie und Medien, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich mit Zukunftsexperten auszutauschen. Gäste tauchen ein in die wechselvolle Geschichte Adlershofs als Wiege der frühen Motorluftfahrt, als bekannter Stummfilmdrehort, als Forschungs- und Fernsehzentrum der DDR genauso wie ins pulsierende Gründergeschehen der Gegenwart.

Auf 14 verschiedenen Thementouren kann man Adlershof entdecken, die um zusätzliche Programmmodule wie zum Beispiel Unternehmensbesuche erweiterbar sind. „Wir wollen unsere Gäste von Adlershof begeistern, sie als Botschafter gewinnen“, betont Josephin Kluge, Leiterin des Besucherdienstes. Sie sollen Kollegen und Freunden berichten und wiederkommen. Oder im Idealfall vom Standort inspiriert über eine Ansiedlung nachdenken.

Auf Wunsch fädelt das con.vent.-Team Besuche in Unternehmen und Instituten ein, vermittelt Kontakte zu Forschern – und verschafft Besuchern so Zugang zu den quirligen Adlershofer Netzwerken. „Natürlich kennen wir die Unternehmen am Standort genau und wissen, wen wir für welche Thematik ansprechen können“, erklärt Linda Jentsch.

Con.vent. versteht sich als weit mehr, als ein reiner Veranstaltungsservice. Adlershof in seinen vielfältigen Dimensionen erlebbar und begreifbar zu machen, ist dessen Motivation. Die Botschaft in die Welt zu senden, von Adlershof als Motor der wirtschaftlichen Entwicklung Berlins, als gelungenes Erfolgsmodell für die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft, als pulsierender Medienstandort und als urbanes Stadtquartier in permanentem Wandel.

Adlershof con.vent. führt Regie, damit Veranstalter sich voll und ganz auf ihre Gäste konzentrieren können. Tagungszentrum im Bauhausstil? Eventlocation mit industriellem Charme? Vom Catering, über Beleuchtung, Technik, Dekoration oder Transfers stellt das con.vent.-Team Maßgeschneidertes auf die Beine. Denn, so Jentsch: „Adlershof ist für uns ein Heimspiel, unser 420 Hektar großes Spielfeld. Selbst bei kurzfristigen Planänderungen, haben wir immer einen Plan B – Orte, Geschichten oder Persönlichkeiten, die ihre Gäste so schnell nicht vergessen werden.“

Von Peter Trechow für Adlershof Special

Kommentare

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Ihre Meinung ist uns wichtig

Frage zur Meldung stellen?

News: Frage zur Meldung

Ihre Nachricht zu dieser Meldung

Verknüpfte Einrichtungen