Adlershof unter Strom: Über Zukunftszüge, Lastenräder und Solarzellen aus Früchtetee / Im Power-Quartier Adlershof zur klügsten Nacht am 24. Juni die Akkus aufladen

zur Newsliste

07. Juni 2017

Adlershof unter Strom

Über Zukunftszüge, Lastenräder und Solarzellen aus Früchtetee / Im Power-Quartier Adlershof zur klügsten Nacht am 24. Juni die Akkus aufladen

Die 5 Speicher mit einer Höhe von 25 m stehen am Eingang des Wissenschaftsparks von der Autobahn kommend. Um jeden Speicher verlaufen 13 Ringe aus RGB-LEDs.

Wer wissen möchte, wo und auf welche Weise die Energie der Zukunft erzeugt und intelligent verteilt und wie eine maximale Effizienz in der Nutzung erreicht wird, schaut am 24. Juni ab 17 Uhr im Technologiepark Adlershof vorbei. Das Reiner Lemoine Institut macht den Energiewende-Fake-Check, lädt zum Speed-Dating mit den Energieexpertinnen und -experten und zum Off-Grid-Quiz ein. Daneben serviert das Energie-Impro-Theater in der Rudower Chaussee 17 wissenschaftliche Fakten rund um Energiethemen in humorigen Kunsthäppchen.

Lösen wir unsere Verkehrsprobleme künftig mit dem E-Auto, dem Next Generation Train oder gar dem Lastenfahrrad? Während man beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in der Rutherfordstraße 2 schon mal verschiedene Lastenradmodelle ausprobieren oder in den Zug der Zukunft einsteigen kann, müssen sich Fans des autonomen Fahrens noch gedulden, bis eine Probefahrt möglich ist. Stattdessen können Neugierige die aktuellen Forschungsergebnisse zum autonomen Fahren mit den Verkehrsforschern diskutieren oder auch lernen, wie und wo man ein E-Fahrzeug laden kann.

Weiter geht es auf dem Adlershofer Energieparcours zu den Materialforschern vom Integrative Research Institute for the Sciences, kurz IRIS Adlershof. Sie gewähren den Besuchern Einblicke in die Nanowelt der Solarzellen. Wer Spaß am selber bauen hat, kann Solarzellen aus Früchtetee oder einen Solarkocher aus ausgedienten Veranstaltungsplakaten basteln.

Schließlich können alle, die immer beim Vorbeifahren die illuminierten Wassertanks an der Wegedornstraße Ecke Ernst-Ruska-Ufer bewundern, Hintergründe dazu bei einer Führung durch das Heizkraftwerk von Adlershof erfahren.

Über 25 Forschungseinrichtungen und Unternehmen in der Wissenschaftsstadt Adlershof öffnen zur Langen Nacht der Wissenschaften zwischen 17 und 24 Uhr ihre Türen und laden ein, Forschern über die Schulter zu blicken, in Reinraumanzüge zu schlüpfen, selber zu experimentieren und geheime Orte zu entdecken.

Das vollständige Adlershofer Programm 2017 steht unter: www.adlershof.de/lndw

www.facebook.com/lndw.adlershof

Kontakt

Marina Salmon
WISTA-MANAGEMENT GMBH
Bereich Marketing
Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin
Tel.: 030 / 6392-2283
Fax: 030 / 6392-2236
E-Mail: salmon@wista.de

Kommentare

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Ihre Meinung ist uns wichtig

Frage zur Meldung stellen?

News: Frage zur Meldung

Ihre Nachricht zu dieser Meldung