Völlig losgelöst. Von dem Stromnetz.: Waschmaschinengroße Batterie könnte schon bald ganz normale Haushalte energieautark machen

zur Newsliste16. August 2010

Völlig losgelöst. Von dem Stromnetz.

Waschmaschinengroße Batterie könnte schon bald ganz normale Haushalte energieautark machen

Alexander Voigt, Gründer und Vorstand der Adlershofer Younicos AG.
sagt, dass Strom aus regenerativen Energien gespeichert werden soll, weil seine Erzeugung nicht genau steuerbar sei. Sonne oder Wind sind nicht immer dann da, wenn sie gebraucht werden.

Yunicos entwickelt eine sog. "Redox-Flow-Batterie" ohne Selbstentladung. Ziel sei die Produktion in großer Stückzahl. Und ein Referenzprojekt in der Wüste mit völlig unabhängiger Stromversorgung soll ebenfalls entstehen.

Erfahren Sie mehr bei 3sat.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Frage zur Meldung stellen?

News: Frage zur Meldung

Ihre Nachricht zu dieser Meldung
captcha
<--TYPO3SEARCH_begin-->

News dazu

Adlershofer Younicos speichert Ökostrom
Megabatterie liefert drei Tage Energie [mehr]

Atomausstieg mit Adlershofer Know-How

Atomausstieg mit Adlershofer Know-How
Younicos und Solon mit der Technologie für die Energiewende [mehr]

Adlershof für Azoreninsel-Autarkie

Adlershof für Azoreninsel-Autarkie
Younicos Energiespeichertechnologie bald für 4.500 Graciosaner [mehr]

Speichern!
Jahrestagung ForschungsVerbund Erneuerbare Energien (FVEE) am 11. und 12. Oktober im Zeichen der "Erneuerbaren" [mehr]

Tanken 2.0 – Impulse im Bereich Elektromobilität

Tanken 2.0 – Impulse im Bereich Elektromobilität [mehr]

Verknüpfte Einrichtungen