nanoRoadshow: Smarte Dispersionen durch innovative NanoAnalytik

nanoRoadshow: Smarte Dispersionen durch innovative NanoAnalytik

Friday, 19. March 2021 // 11.00 - 12.00

SCHOTT AG, LUM GmbH, Netzwerk Nanoanalytik

Online

Bild: © Nanoinitiative Bayern GmbH

Bild: © Nanoinitiative Bayern GmbH

Die nanoRoadshow ist eine Veranstaltungsreihe des Clusters Nanotechnologie und seiner Netzwerke und bietet einen unkomplizierten Einstieg in die Nanotechnologie mit ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten.

Die Qualität von pulverförmigen Rohstoffen und deren Dispergierung für die Herstellung von Nanopartikel-Suspensionen sind entscheidend für die Entwicklung neuer Materialien. Die Einsatzbereiche dieser maßgeschneiderten, smarten Dispersionen sind vielfältig und reichen von Sieb- und Inkjet-Druckfarben zur Produktveredelung mittels dekorativer Beschichtungen bis hin zu funktionellen Kompositen für Life Science oder innovativen technischen Anwendungen. Neue Anwendungsbereiche werden erschlossen, Produkte und Hochleistungswerkstoffe gelangen in die Umsetzung. All dies ist nur durch den Einsatz modernster NanoAnalytik möglich. So führen im Bereich der Dispersionen Stabilitätsanalysen, Partikelgrößenanalyse und deren Oberflächencharakterisierung, sowie Untersuchungen zur Detektion von Destabilisations-Phänomenen zu einer Optimierung von Formulierungen und Verarbeitungsprozessen.

Wie sieht ein Innovationszyklus ausgehend vom Glaspulver über die Dispersion bis hin zur fertigen Produktanwendung aus? Welche Herausforderungen sind dabei zu meistern? Welche Rolle spielen dabei die flankierenden nanoanalytischen Messmethoden? Die nanoRoadshow zeigt Entwicklungsbeispiele, bei denen smarte Dispersionen durch innovative NanoAnalytik ermöglicht wurden.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die Sichtweise eines Experten aus dem Bereich Materialentwicklung (Dr. Jörg Schuhmacher, SCHOTT AG) und eines erfolgreichen mittelständischen Unternehmers (Prof. Dr. Dr. Dietmar Lerche, LUM GmbH) zu diesem Thema zu hören.


Die Veranstaltung findet mit dem Programm MicrosoftTeams statt.