Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie im Forschungsverbund Berlin e.V. (MBI) - Firma in Berlin

Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie im Forschungsverbund Berlin e.V. (MBI)

Max-Born-Straße 2a, 12489 Berlin

Adresse auf Google Maps ansehen

+49 30 6392-1505 +49 30 6392-1519

Geschäftsführer/-in

Direktoren: Prof. Dr. Stefan Eisebitt, Prof. Dr. Thomas Elsässer, Prof. Dr. Marc Vrakking

Ansprechpartner/-in

Dr. Alexander Grimm agrimm@mbi-berlin.de

Schwerpunkte

Satzungsgemäß betreibt das MBI Grundlagenforschung auf dem Gebiet der nichtlinearen Optik und Kurzzeitdynamik bei der Wechselwirkung von Materie mit Laserlicht und verfolgt daraus resultierende Anwendungsaspekte. Es entwickelt und nutzt hierzu ultrakurze und ultraintensive Laser und laserbasierte Kurzpuls-Lichtquellen.

Mit seiner Forschung nimmt das MBI überregionale Aufgaben von gesamtstaatlichem Interesse wahr. Es beteiligt sich an zahlreichen Kooperationsprojekten mit Forschungsgruppen und industriellen Partnern in nationalen und internationalen Verbünden. Darüber hinaus bietet das MBI auch externen Wissenschaftlern die Nutzung seiner Forschungskapazitäten und seines Know-how im Rahmen eines aktiven Gastprogramms.

Kategorie

  • Forschung und Ent­wick­lung

News

MBI-Forscher erzielen Durchbruch in der Erzeugung von ultrakurzen Röntgenimpulsen
MBI-Forscher erzielen Durchbruch in der Erzeugung von ultrakurzen Röntgenimpulsen
Neue lasergetriebene Quelle liefert Femtosekunden-Röntgenimpulse mit sehr hohem Photonenfluss
Jochen Mikosch mit ERC Consolidator Grant ausgezeichnet
Jochen Mikosch mit ERC Consolidator Grant ausgezeichnet
MBI-Forscher erhält 2 Mio. EUR für Grundlagenforschung zur zeitaufgelösten Strukturabbildung der Dynamik chemischer Reaktionen
Europäischer Forschungsrat zeichnet fünf Berliner Wissenschaftler/-innen mit Forschungspreisen aus
Europäischer Forschungsrat zeichnet fünf Berliner Wissenschaftler/-innen mit Forschungspreisen aus
Adlershofer Forscher von Humboldt-Universität und Max-Born-Institut erhalten jeweils ca. 2 Mio. EUR
Licht verwirbelt Magnetisierung
Licht verwirbelt Magnetisierung
Laserlichtpulse ermöglichen schnellere Erzeugung von Skyrmionen in Magneten
Atombillard mit Röntgenstrahlen
Atombillard mit Röntgenstrahlen
Forscherteam mit MBI-Beteiligung beschreibt neue Methode, ins Innere der Moleküle zu blicken
Selbstabbildung eines Moleküls durch seine eigenen Elektronen
Selbstabbildung eines Moleküls durch seine eigenen Elektronen
MBI-Forscher vermessen Atombewegungen während einer molekularen Vibration
Starke Felder und ultraschnelle Bewegungen
Starke Felder und ultraschnelle Bewegungen
Experimente am Max-Born-Institut zeigen, wie sich Elektronen in Wasser erzeugen und steuern lassen

Termine

Mi 27 Jan

14.00 MBI Colloquium Virtual Zoom meeting

Mi 24 Feb

14.00 MBI Colloquium Virtual Zoom meeting