Services - Kleinanzeigen / Jobs - Alle Inserate

Inserat

Masterarbeit

08. 05. 2019
Angebot
Abschlussarbeiten Chemie
Adlershof

Das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung (IKZ) ist eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet des Wachstums und der Züchtung von  kristallinen Festkörpern. Diese spielen u.a. in der Photovoltaik, der Mikro-, Opto- und Leistungselektronik, der Sensorik, Optik und Lasertechnik eine grundlegende Rolle. Die Forschungsthemen reichen dabei von der Grundlagenforschung bis hin zu industriell einsetzbaren Züchtungsverfahren. Das IKZ wird rechtlich vertreten durch den Forschungsverbund Berlin e.V. und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Wir bieten im Team „Aluminiumnitrid (AlN)“ ab sofort eine

                                                                      Masterarbeit

an mit dem Thema:

„Evaluation von Klebe- und Waferbonding-Techniken für die AlN-Kristallzüchtung bei Temperaturen > 2000°C“ 

AlN-Kristallscheiben sind wichtig für die Entwicklung neuartiger UV-Leuchtdioden. Hierzu werden AlN-Kristalle im Sublimationsverfahren bei Temperaturen von über 2000°C im Labormaßstab hergestellt. Der Kristall wächst auf einer am Tiegeldeckel aus Wolfram (W) oder Tantalkarbid (TaC) befestigen AlN-Keimscheibe. Die Befestigung ist entscheidend für die Kristalleigenschaften; hier besteht noch Entwicklungsbedarf mit interessanten wissenschaftlichen Aufgaben.

Im Rahmen der Masterarbeit sollen verschiedene Befestigungsmöglichkeiten, z.B. Klebe-/ Sintertechniken oder thermisch aktivierte metallische oder keramische Zwischenschichten, evaluiert und auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse optimiert werden. Interessant sind vor allem die chemisch-thermodynamischen reaktiven und diffusiven Vorgänge, Reaktionsprodukte und die resultierende Mikrostruktur an der  Verbindungsgrenzfläche beim Aufheizen von Raumtemperatur auf über 2000°C in einer Stickstoffatmosphäre. Die experimentelle Arbeit steht im Vordergrund, sie umfasst sowohl die Vorbereitung und Herstellung der Befestigungsschichten als auch die Charakterisierung der Grenzflächen mittels Licht- und Elektronenmikroskopie und lokaler chemischer Analysemethoden. Grenzflächen aus regulären AlN-Kristallzüchtungsversuchen,  die vom Team durchgeführt werden, sollen in die Auswertung mit einbezogen werden.

Die Arbeit wird am IKZ durchgeführt. Das IKZ bietet eine hervorragende Ausstattung und umfangreiche Kompetenzen für die Präparation (z.B.  Politur) und Charakterisierung (z.B. TEM) der Grenzflächen, die in der Arbeit genutzt werden können. Die Masterarbeit wird im Umfeld des BMBF- geförderten Konsortiums „Advanced UV for Life“ durchgeführt, in dem wir mit Forschungs- und Industriepartnern an einem industriell umsetzbaren  Herstellungsverfahren für AlN-Kristalle arbeiten. Im Rahmen der Masterarbeit besteht auch Gelegenheit, die Partner des Konsortiums näher  kennenzulernen. 

Wir erwarten ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium der Chemie, Materialwissenschaften, Physik oder verwandter Fächer,  experimentelles Geschick und eine sorgfältige, teamorientierte Arbeitsweise. Eine Kopplung mit einer Beschäftigung als studentische Hilfskraft bis  zu 8 Wochenstunden ist möglich.

Für fachliche und organisatorische Auskünfte stehen Ihnen Herr Dr. Thomas Straubinger (Tel.: 030/6392-3123, email: thomas.straubinger@ikz-berlin.de) sowie Prof. Matthias Bickermann (email: matthias.bickermann@ikz-berlin.de) zur Verfügung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für weibliche und männliche Bewerber besteht Chancengleichheit. Das  Leibniz-Institut für Kristallzüchtung unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie Ihre Interessensbekundung per Email an die o.g. Personen oder online über unsere Homepage.

Firma
Leibniz-Institut für Kristallzüchtung im Forschungsverbund Berlin e.V.
Ansprechpartner
Dr. Thomas Straubinger und Prof. Matthias Bickermann
Kontakt
Dr. Thomas Straubinger
(Tel.: 030/6392-3123, email: thomas.straubinger@ikz-berlin.de)

Prof. Matthias Bickermann
(email: matthias.bickermann@ikz-berlin.de)