Berlin/Paris: OpTecBB, das Kompetenznetz für Optische Technologien aus Berlin und Brandenburg, schließt Vertrag über Zusammenarbeit mit Opticsvalley, dem Technopole der Region Ile-de-France

30. Oktober 2002

Berlin/Paris: OpTecBB, das Kompetenznetz für Optische Technologien aus Berlin und Brandenburg, schließt Vertrag über Zusammenarbeit mit Opticsvalley, dem Technopole der Region Ile-de-France

Am Rande der bedeutendsten Optik - Messe Frankreichs, der Opto in Paris, haben OpTecBB (Optec-Berlin-Brandenburg e.V.) und Opticsvalley, das entsprechende französische Kompetenznetz für optische Technologien (sog. „Technopole“) der Ile-de-France Region für optische Technologien, einen Vertrag über Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung abgeschlossen.

Die feierliche Vertragsunterzeichnung fand am 23.10.2002 in den Räumen der Agentur für Regionalentwicklung der Ile-de France Region statt. In Anwesenheit des Präsidenten der Entwicklungsagentur, Herrn Attali und des deutschen Gesandten und Leiters der Wirtschaftsabteilung der Deutschen Botschaft in Paris, Herrn Dr. Kaht, sowie von Vertretern der Pariser Presse wurde der Vertrag durch die Vorsitzenden beider Organisationen, Prof. Dr. Jean Jerphagnon und Prof. Dr. Ingolf Hertel unterzeichnet.

 

„ Wir haben mit diesem Vertrag eine Basis geschaffen, von der aus unsere Mitglieder- Unternehmen wie Forschungseinrichtungen - direkt mit Partnereinrichtungen und Unternehmen der Ile-de-France Region zusammenarbeiten können. Wir wollen unsere Organisationen als Plattform nutzen, um den wirtschaftlichen Austausch und die Zusammenarbeit auf Unternehmensebene in diesen beiden starken Optik-Regionen zu intensivieren. Wir tragen damit zugleich auch zur weiteren Stärkung der Deutsch-Französischen Partnerschaft bei und leisten einen konkreten Beitrag, dass Europa auch von der Basis her weiter wächst - ein direkter, pragmatischer Brückenschlag zwischen der deutschen und der französischen Hauptstadtregion im Bereich einer wichtigen Schlüsseltechnologie für unsere gemeinsame technologische Zukukunft“, erklärte Prof. Hertel, Vorstandsvorsitzender von OpTecBB und Geschäftsführender Direktor des Max –Born-Institutes für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie nach der Vertragsunterzeichnung.

 

Der Vertrag regelt die Zusammenarbeit, den Informationsaustausch und regelmäßige Treffen beider Organisationen mit dem Ziel, ihren Mitgliedsunternehmen und Einrichtungen Kooperationen und den Marktzugang in den Partnerregionen zu erleichtern. Im Rahmen eines Empfanges wurde der Vertrag am 24.10.2002 auf der Opto 2002 dem breiten Fachpublikum und der Presse vorgestellt.

 

 

Der Wortlaut des Vertrags kann unter www.optecbb.de abgerufen werden.

 

weitere Informationen:

 

OpTecBB e. V.

Dr. Bernd Weidner

Rudower Chaussee 25

12489 Berlin

Tel.: 030.63921720