BRAIN BOX BERLIN: Work where science lives!: Neue Gewerbeimmobilie schafft moderne Arbeitswelten mit flexiblen, innovativen Mietflächen

04. Oktober 2017

BRAIN BOX BERLIN: Work where science lives!

Neue Gewerbeimmobilie schafft moderne Arbeitswelten mit flexiblen, innovativen Mietflächen

Visualisierung Brain Box Berlin © PROFI PARTNER AG

Visualisierung Brain Box Berlin © PROFI PARTNER AG

Auf dem freien Baufeld am Eisenhutweg entsteht ein moderner Gewerbekomplex mit Landmark-Building, offenen Höfen und einer Tiefgarage entlang der Autobahn BAB 113. Das Projekt wird geprägt durch „Creative Offices“, die den Anforderungen der heutigen Zeit ebenso gerecht werden wie dem Anspruch einer Work-Life-Balance seiner Mitarbeiter. Im ersten Bauabschnitt bietet der Gewerbepark ab 2020 etwa 17.200 Quadratmeter Fläche für Büroeinheiten, Forschung, Entwicklung oder Kleinproduktion.

Zwei weitere Bauabschnitte mit etwa 4.000 und 8.500 Quadratmetern Bruttogeschossfläche (BGF) folgen. Die Grundrisse der „Creative Offices“ können als Einzelarbeitsplätze, Co-Working-Landschaften oder Open Space-Bereiche frei gestaltet werden, die Flächen der Bauteile zusammengeschaltet, aber auch getrennt genutzt werden. Die optimale Planung der Etagen und ihrer Zugänge sowie eine ausreichende Traglast der Decken ermöglichen eine hohe Diversität der Nutzung, von Forschung, Entwicklung und Administration bis hin zum Prototypenbau.

Die Erdgeschosse eignen sich für umfangreiche Produktionen. Die lichte Raumhöhe mit rund vier Metern ist bereits dafür ausgelegt. Anlieferung und Expedition können sowohl über den Eisenhutweg, als auch über die neu entstehende Straße zwischen Gewerbeeinheiten und Autobahn abgedeckt werden. Alle Büroräume können als Gemeinschaftsflächen für Teamaufgaben oder als Einzelräume für konzentriertes Arbeiten gestaltet werden.

Die BRAIN BOX-Architektur bietet gerade Start-ups Gelegenheit für ihre vollständige Verwirklichung an einem Ort. Mit Räumlichkeiten, die sich so gestalten lassen, dass Verwaltung, Entwicklung und schließlich die Produktion oder technische Umsetzung unter einem Dach stattfinden können. Für eine positive Arbeitsumgebung sorgen das lichtdurchflutete Ambiente und der entspannende Blick auf die Grünanlagen der umliegenden Höfe. Ein integrierter Marktplatz mit Kantine, Café und Shops erhöht die Attraktivität des Arbeitsplatzes ebenso wie begrünte Erholungsflächen auf dem Gelände oder ein geplanter Shuttleservice zur S-Bahn-Station. Mit der Anbindung an die Autobahn BAB 113 und dem in nur wenigen Minuten erreichbaren Flughafen in Schönefeld ist der Standort optimal für Firmen und Gewerbeansiedlungen geeignet. Die S-Bahn-Station Adlershof ist nur wenige Minuten entfernt und ist die schnelle Verbindung ins Zentrum Berlins.

Initiatoren der BRAIN BOX sind die PROFI PARTNER AG und die Albrecht Projekt­entwicklungs­gesellschaft mbH, die bereits seit 22 Jahren erfolgreich Immobilienprojekte entwickeln und zuletzt in Adlershof das Medienfenster an der Rudower Chaussee für studentisches Wohnen mit seinen 153 Wohnungen und elf Gewerbeeinheiten fertiggestellt haben. 

www.brain-box-berlin.com

Adlershof Special

Meldungen dazu

Brain Box Berlin © Projektgesellschaft Gartenstadt Adlershof mbH & Co. KG
BRAIN BOX BERLIN wächst
Grundsteinlegung für Bürokomplex am Eisenhutweg
Brain Box Berlin: Visualisierung © PROFI PARTNER AG
Baugenehmigung für neues Bürogebäude BRAIN BOX BERLIN in Adlershof erteilt
27.000 m² variable und hochmoderne Flächen im neuen „Flughafenkorridor“ / Fertigstellung: Frühjahr 2020
Bild: © Adlershof Special
Adlershof Special 48
Auf Zukunft ausgerichtet
Baustelle VivaCity. Bild: Adlershof Special
Stadtteil im Aufbruch
Wo die Rudower Chaussee zum Eisenhutweg wird