Heizen mit Wind. Kühlen mit Grundwasser.: Adlershof geht systematisch neue Energiesparwege

17. November 2014

Heizen mit Wind. Kühlen mit Grundwasser.

Adlershof geht systematisch neue Energiesparwege

Bild: WISTA

Bild: WISTA

Bis 2030 wird die Entwicklung der Wissenschaftsstadt Adlershof vollendet sein. Der Technologiepark wird dann auf über 200 Hektar bebaute Fläche angewachsen sein und das gesamte Entwicklungsgebiet würde - heutige Maßstäbe angelegt - bis zu 60 Prozent mehr Strom, Wärme und Kälte verbrauchen.

Doch ein ehrgeiziges Projekt der Betreibergesellschaft WISTA, die Energiestrategie Adlershof 2020, wird dafür sorgen, dass  der Standort trotz des rasanten Wachstums in Zukunft sogar deutlich weniger Primärenergie benötigt: Minus 30% lautet das Ziel. Gegenwärtig verbraucht das Entwicklungsgebiet jährlich noch 380 Gigawattstunden Energie, wovon über ein Drittel auf das Konto des riesigen Elektronenbeschleunigers Bessy des Helmholtz-Zentrums gehen.

Beate Mekiffer, WISTA-Projektmanagerin sieht Adlershof als Vorbild der Energiewende in ganz Berlin. Das Bundeswirtschaftsministerium gibt dafür 700.000 Euro Fördermittel. Der künftige Energiemix: Erdwärme, Fotovoltaik, Windstrom für die BTB-"Power to Heat"-Technologie und Kälte aus kühlem Grundwasser.

Kontakt

Dr. Beate Mekiffer

WISTA-MANAGEMENT GMBH

Leiterin Strategische Projekte

Beate Mekiffer, Leiterin Strategische Projekte WISTA-MANAGEMENT GMBH

+49 30 6392 2214

+49 30 6392 2204

mekiffer@wista.de

 

Meldungen dazu

Adlershof ist Modell für Energiewende
Berliner Abendschau berichtet über E-Strategie 2020
Anja Hanßke, Institut für Energietechnik der TU Berlin. Bild: © Adlershof Special
Adlershof vernetzt Kälte, Wärme und regenerativen Strom
Trotz des Wachstums soll Bedarf an Primärenergie bis 2020 um 30% sinken
Adlershof nun Partner der Berliner NetzwerkE
Know How bei Vernetzung von Umwelt- und Energietechnologien im Quartierskontext
Lichtinstallation an den Wassertanks der BTB. Bild: © Adlershof Journal
Tour zur Energiewende
Innovative Energielösungen aus Adlershof
Solaranlage auf dem Quartier 207/Galerie Lafayette. Foto: Berliner Energieagentur
Smart City: Berliner NetzwerkE erhält Förderung bis 2017
Management des Technologieparks Adlershof ist neuer Netzwerkpartner
Bild: WISTA
Adlershofer Wunderlampe
Erhellendes über die smarte Beleuchtung in einer total vernetzten Zukunft
Smart Energy Community, EIT ICT Labs and Telekom Innovation Laboratories. Bild: EIT ICT Labs Berlin
Zweitägiger Kongress „Smart Energy Community“ tagte in Adlershof
Neueste Technologien, führende Vertreter der Industrie und die Top-Player der europäischen Startup-Szene im Bereich Smart Energy Systems
Simon Hamperl und Ramin Mokhtari vor dem Adlershofer Innovations- und Gründerzentrum. Bild: © Adlershof Journal
Mehr als Licht
Die ICE Gateway GmbH entwickelt Konzepte für eine intelligente Straßenbeleuchtung
Blockheizkraftwerk in Berlin Adlershof. Bild: WISTA
Adlershof setzt Maßstäbe
Energiemanager für Wissenschafts- und Technologiestandort
Bild: © WISTA
Der Energieverschwender-Beender
WISTA-Mitarbeiter Simon Hamperl lässt die Kilowatt purzeln
Bild: WISTA
Im Vorbeigehen erklärt: die Adlershofer Energiewende
Keine Latte locker an unserem Infozaun
Bild: © WISTA
Adlershof wird Modellprojekt für die Energiewende
Kick-off Projekt „Energiestrategie 2020 Berlin Adlershof“ / Energiemanager engagiert / 30 Prozent weniger Primärenergie