HU-Exzellenzcluster für Synthese von Kultur- und Materialwissenschaften: Matters of Activity: Image Space Material

28. September 2018

HU-Exzellenzcluster für Synthese von Kultur- und Materialwissenschaften

Matters of Activity: Image Space Material

Der Cluster Matters of Activity hat das Ziel, Grundlagen für eine neue Kultur des Materialen zu schaffen. Die zentrale Vision des Projekts ist es, Bilder, Räume und Materialien als aktive Bauformen einer neuen symbolischen und physischen Realität zu entwickeln, in der sich Natur und Kultur in neuartiger Weise verschränken. In diesem Zusammenhang ist die interdisziplinäre Erforschung und Entwicklung von nachhaltigen Prozessen und Strukturen ein zentrales Anliegen in allen Bereichen visuell-materialer Prägung wie Wearables, Werkstofftechnik, Medizintechnik, Logistik, Architektur und Robotik. Mehr als 40 Disziplinen untersuchen systematisch Designstrategien für Materialien und Strukturen, die sich spezifischen Anforderungen und Umgebungen anpassen. Der Cluster setzt auf eine neue Rolle von Gestaltung, die sich vor dem Hintergrund eines wachsenden Reichtums und der stetigen Weiterentwicklung von Materialien und Visualisierungsformen in allen Disziplinen abzeichnet.
 
Sprecher: Prof. Dr. Wolfgang Schäffner (Humboldt-Universität zu Berlin)
Antragstellende Hochschule: Humboldt-Universität zu Berlin

Kontakt
Hans-Christoph Keller
Sprecher der Humboldt-Universität zu Berlin
Telefon: +49 30 2093-2345
E-Mail: pr@hu-berlin.de

http://www.berlin-university-alliance.de
 

Meldungen dazu

Bild: Matthias Heyde
Berlin University Alliance holt den Exzellenztitel
Zweiter großer Erfolg für die drei großen Berliner Universitäten und die Charité im Exzellenzstrategie-Wettbewerb