Joachim Sauer erhält die Bunsen-Denkmünze 2020: Die Deutsche Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie zeichnet HU-Professor Sauer in Anerkennung seiner grundlegenden Arbeiten aus

17. November 2020

Joachim Sauer erhält die Bunsen-Denkmünze 2020

Die Deutsche Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie zeichnet HU-Professor Sauer in Anerkennung seiner grundlegenden Arbeiten aus

Prof. J. Sauer © Georg Heyne, Fritz Haber-Institut Berlin

Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. Joachim Sauer. Foto: Georg Heyne, Fritz Haber-Institut Berlin

In diesem Jahr wurde Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. Joachim Sauer mit der Bunsen-Denkmünze „in Anerkennung seiner grundlegenden Arbeiten zur Theorie der chemischen Reaktivität an Katalysatoren sowie von Adsorptionsphänomenen an Zeolithen und zur Speicherung von Gasen in Adsorptionsmaterialie“ ausgezeichnet.

Die Bunsen-Denkmünze wird seit 1908 an „Persönlichkeiten verliehen, welche die Ziele der physikalischen Chemie durch wissenschaftliche oder praktische Leistungen in hervorragender Weise gefördert haben“. Zu den früheren Preisträgern gehören unter anderem Sauers Vorgänger an der Berliner Universität Karl-Friedrich Bonhoeffer (1955) und der Nobelpreisträger Walther Nernst (1914).

Im Jahr 1894 gründeten Jacobus Henricus van’t Hoff, Wilhelm Ostwald und Walther Nernst die Deutsche Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie (DBG). Zur Förderung von Wissenschaft und in Anerkennung für hervorragende wissenschaftliche Leistungen in den Gebieten der physikalischen Chemie vergibt die DBG jährlich verschiedene Auszeichnungen.

Weitere Informationen

Webseite von Prof. Dr. Sauer

 

Pressemitteilung HU vom 16.11.2020