Termine / Veranstaltungen

Online-Refresher-Laserschutzkurs nach OStrV und TROS für die Medizin und Ästhetik

Freitag, 16. Juni 2023

Laseraplikon GmbH

Der 1-tägige Refresher-Laserschutzkurs für die Medizin und Ästhetik frischt die für den Umgang mit medizinischen oder kosmetischen Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 notwendigen arbeitsschutz- und unfallschutzrechtlichen Fachkenntnisse auf. Mit dem erfolgreichen Kursabschluss wird gegenüber Behörden der Nachweis über die alle 5 Jahre geforderte Fortbildung als Laserschutzbeauftragter erbracht.

Der Refresher-Kurs richtet sich an Teilnehmer*innen, die eine turnusmäßige 5-Jahres-Auffrischung ihrer bereits in Erstschulung erworbenen Qualifikation als Laserschutzbeauftragter für medizinische bzw. kosmetische Anwendungen benötigen. Der Kurs  ist nicht nur für Mediziner (auch Veterinärmediziner), Assistenzärzte und Weiterbildungsassistenten sowie operationstechnische Assistenten und medizinisches Assistenzpersonal geeignet, sondern auch für Nichtmediziner, die im Umfeld von Praxis und Klinik oder in entsprechend ausgerichteten Forschungsinstituten Aufgaben als Laserschutzbeauftragter wahrnehmen sollen.

Angesprochen sind hier u. a. Praxismanager, QM-Beauftragte und Aufsichtsbeamte, Medizinphysiker, Medizintechniker und Vertreiber von medizinischen Lasersystemen, Beauftragte für Medizinproduktesicherheit sowie Anwender außerhalb der Medizin beim Lasereinsatz zu nichtmedizinischen (kosmetischen Zwecken) gemäß NiSV.

Kursinhalte und Kursdauer entsprechen den Anforderungen an Lehrgänge gemäß DGUV-Grundsatz 303-005:

  • Grundlagen der Lasersicherheit (Physik und Wirkung des Laserlichts, Eigenschaften und Kenngrößen der Laserstrahlung, Laser-Gewebe-Wechselwirkungen, Laserverfahren)
  • Klassifikation von Lasern nach Laserklassen gemäß DIN EN 60825-1
  • Identifizierung möglicher Gefährdungen durch Laserstrahlung als Voraussetzung für die Gefährdungsbeurteilung
  • Direkte Gefährdung der Augen und Haut
  • Indirekte Gefährdungen der Laserstrahlung (Brand- und Explosionsgefährdung, Gefährdung durch toxische oder infektiöse Stoffe, elektrische Gefährdung)
  • Besonderheiten des medizinischen Laserschutzes (lasergeeignete Instrumente und Verbrauchsmaterialien, Wirkungsverstärkung durch Photosensibilisatoren, Einsatz von Endoskopen, Lasersicherheit am beatmeten Patienten)
  • Vermeidung und Verringerung von Gefährdungen durch geeignete Schutzmaßnahmen nach dem TOP-Prinzip, Expositionsgrenzwerte
  • Richtige Auswahl und Pflege von Laserschutzbrillen
  • Aktuelles aus dem Vorschriften- und Regelwerk
  • Geräte- und Betriebssicherheit gemäß MDR/MPDG und MPBetreibV
  • Arbeits- und Unfallschutz gemäß OStrV/TROS „Laserstrahlung“ 2018/2021
  • Patientenschutz gemäß NiSG und NiSV, Anforderungen an den Fachkundenachweis und Delegationsrechte
  • Abschlusskolloquium und Erfahrungsaustausch an Praxisbeispielen entlang des Ablaufs einer Gefährdungsbeurteilung mit der Möglichkeit, eigene Fragestellungen aus der Praxis oder Klinik zu diskutieren

Der Live-Online-Kurs findet ortsunabhängig per Zoom-Videokonferenzsystem statt.