Premiere: Die verbotenen Filme der DEFA - Filmeinführung und Moderation mit der Filmwissenschaftlerin Irina Vogt

Premiere: Die verbotenen Filme der DEFA - Filmeinführung und Moderation mit der Filmwissenschaftlerin Irina Vogt

Freitag, 14. September 2018 // 19.00

Theater Adlershof

Moriz-Seeler-Str. 1, 12489 Berlin


Film: ‟Karla” DEFA 1965/66
Regie: Herrmann Zschoche

‟Karla” zählte zu den verbotenen Filmen der DEFA, die nach ihrer Produktion ins Archiv anstatt in die Kinos kamen. Seine Premiere erlebte der Film 25 Jahre später im Februar 1990. Dennoch war und ist ‟Karla” ein alter, aber kein veralteter Film, denn der Widerspruch zwischen aktiver Wahrheitssuche und Anpassung ist bis heute aktuell. Das Theater Adlershof eröffnet eine Reihe mit damals verbotenen DEFA-Filmen, kuratiert und präsentiert von der Filmwissenschaftlerin, Schauspielerin und Treptowerin Irina Vogt.

Filminhalt: Die junge Lehrerin Karla (Jutta Hoffmann) tritt nach Abschluss der Universität mit großen Ambitionen den Schuldienst an. Sie will die Kinder zu selbstständigem und kritischem Denken anregen. Doch ihre Ideale stoßen bei den Kollegen und bei den Schülern auf Unverständnis…


Eintritt: 17,-€

 

 

Termine dazu

Sa 24 Nov

19.00 Gruseliges Teil 2 Moriz-Seeler-Str. 1, 12489 Berlin

So 16 Dez

16.00 Hänsel und Gretel / Ein Puppenspiel gespielt von Ulrich Müller-Hönow Moriz-Seeler-Str. 1, 12489 Berlin

Verknüpfte Einrichtungen