Allgemeiner Laserschutzkurs nach OStrV und TROS - Qualifikation als Laserschutzbeauftragter für Anwender von Labor- und Medizinlasern

Allgemeiner Laserschutzkurs nach OStrV und TROS - Qualifikation als Laserschutzbeauftragter für Anwender von Labor- und Medizinlasern

Freitag, 25. Oktober 2019 // 09.00 - 17.00

Laseraplikon GmbH

Rudower Chaussee 29, 12489 Berlin
IGZ / OWZ Berlin-Adlershof

Qualifikation "Laserschutzbeauftragter"

Es werden die Grundlagen der Laserphysik, die Gefährdungen durch Laserstrahlung (primär und sekundär) sowie die für die Lasersicherheit relevanten Fakten (Verordnungen und Vorschriften, gerätetechnische Sicherheit) für die Zertifizierung zum Laserschutzbeauftragten vermittelt. Nach Abschluss des Kurses wissen Sie über Aufgaben, Rechte und Pflichten sowie die Haftung als Laserschutzbeauftragter Bescheid. Der Tag endet mit einem schriftlichen Testat. Die erfolgreiche Teilnahme wird durch das Zertifikat zur Bestellung als Laserschutzbeauftragter bestätigt.

Kursinhalte:

  • Physikalische und technische Grundlagen der Laseranwendung
  • Gefährdung durch direkte, reflektierte oder gestreute Laserstrahlung
  • Schädigung der Augen und der Haut
  • Definition der Laserklassen
  • Grenzwerte für ungefährliche Laserstrahlung
  • Feuer- und Explosionsgefahren
  • Entflammbarkeit durch Laserstrahlung
  • Chemische und toxische Gefährdung
  • Entstehung und Absaugung von Gefahrstoffen
  • Elektrische Gefährdungen
  • Besonderheiten bei kurzgepulsten Lasern (fs-Laser)
  • Sicherheitsphilosophie und Schutzmaßnahmen
  • Sicherheitseinrichtungen, Schutzvorkehrungen und Warneinrichtungen
  • Gestaltung von Laserbereichen
  • Auswahl und Anwendung von Laserschutzbrillen
  • Lasersicherheitsvorschriften und -bestimmungen (DGUV Vorschrift 11, OStrV, TROS „Laserstrahlung“)
  • Aufgaben und Pflichten des Laserschutzbeauftragten
  • Auswirkungen des Medizinproduktegesetzes auf den Betrieb von Lasern, Anwendung des NiSG (bei medizinischen Anwendungen)
Factsheet_Allgemeiner_Laserkurs_v3.0.pdf