PRORA: 10. Fachtagung Prozessnahe Röntgenanalytik

PRORA: 10. Fachtagung Prozessnahe Röntgenanalytik

Donnerstag, 28. November 2019 - Freitag, 29. November 2019

Richard-Willstätter-Straße 11, 12489 Berlin
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

PRORA 10. Fachtagung Prozessnahe Röntgenanalytik in Adlershof

Am 28. und 29. November 2019 findet zum 10. Mal die Fachtagung Prozessnahe Röntgenanalytik PRORA in Berlin-Adlershof statt. Über 130 Teilnehmer werden erwartet und 15 Firmen stellen ihre Produkte aus. Das Vortragsprogramm der Jubiläumstagung zeichnet sich durch ein breites Spektrum von Anwendungen röntgenanalytischer Methoden in Industrie und Forschung aus. Dabei kommen verschiedene Messgeräte zum Einsatz – von kleinen Handgeräten bis zu Großgeräten wie z. B. Synchrotronanlagen. Ein wichtiger Themenkomplex für diese Anwendungen sind der Umweltschutz und die Rückgewinnung von Wertstoffen durch automatisierte Recyclingprozesse. Die emissionsarme Gewinnung und Speicherung von Energie stellen ebenfalls wichtige Elemente des Umweltschutzes dar. Daher sind analytische Verfahren bei der Batterieentwicklung und in der Photovoltaik bedeutsam, zu denen Beiträge geliefert werden.

Die Fachtagungsreihe PRORA wurde im Jahre 2001 etabliert
Sie zeichnete sich von Anfang an durch eine hohe Industriebeteiligung aus. Diese Tradition soll fortgesetzt werden. Deshalb wird Industriebeiträgen bei der 10. Fachtagung besonderer Raum gewährt. Daneben sind natürlich auch Vorträge und Poster aus Universitäten und Forschungseinrichtungen willkommen. Moderne Produktionsprozesse verlaufen mit einem hohen Grad an Automatisierung. Zur Steuerung der entsprechenden Abläufe ist eine vielfältige Analysentechnik erforderlich, damit die notwendige Qualität der gefertigten Produkte gesichert wird und Ausfallzeiten minimiert werden. Die Röntgenanalytik leistet dazu wichtige Beiträge, ob als Inline-, Online-, Atline- oder Offline-Variante.

Fragen des Recycling von Wertstoffen und der Umweltanalytik
Bei der diesjährigen Fachtagung sollen  u. a. Fragen des Recycling von Wertstoffen, der Umweltanalytik, der Röntgenbilduntersuchung in der Industrie und Röntgenverfahren für die Kontrolle von Lebensmitteln zur Debatte stehen. Neben bereits in der Industrie eingesetzten Verfahren sollen auch Neuentwicklungen vorgestellt werden, die in der Zukunft potentielle Industrieanwendungen erwarten lassen. Dazu gehören die zeitaufgelösten Röntgenmessverfahren im weichen Spektralbereich, die für Anwendungen bei der Entwicklung von Energiespeichermedien und von Katalysatoren sowie in der Biotechnologie, Pharmazie und Medizin von großer Bedeutung sind. Deshalb wird diesem Bereich bei der 10. PRORA-Fachtagung besonderes Augenmerk geschenkt.

Posterausstellung
Das beste Poster wird wie während der letzten beiden PRORA-Tagungen mit dem Helmut-Fischer-Posterpreis ausgezeichnet, der mit 500 € dotiert ist. Ein wichtiges Kriterium dafür ist die Darstellung des Nutzens wissenschaftlicher Höchstleistungen für die Gesellschaft am Beispiel der eigenen Forschungsergebnisse.

Seit Jahren begleitet die Fachtagung PRORA eine Industrieausstellung. Daher werden die Teilnehmer aus der Industrie gebeten, sich möglichst auch an der Ausstellung zu beteiligen.
Die Aussteller erhalten Gelegenheit, ihr Produktportfolio vorzustellen. Die Präsentation erfolgt vor der Postersitzung am 28.11. 2019 im Sitzungssaal. Dazu melden Sie bitte Ihre Beiträge von maximal 5 Minuten an.
Der Aufbau der Ausstellung kann bereits am 27.11.2019 ab 13.00 Uhr erfolgen. Veranstaltungsort ist der Wissenschafts-und Technologiepark Berlin–Adlershof bei der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Richard-Willstätter-Straße 11, 12489 Berlin.

Themenfelder

  • Methodische Herausforderungen
  • Applikationen in der Industrie
  • Neue röntgen analytische Methoden
  • Neue Entwicklungen bei Komponenten für prozessanalytische Geräte

Tagungsbeiträge / Anmeldung
Die Anmeldung zur PRORA 2019 erfolgt ausschließlich über das Onlineformular auf iap-adlershof.de
Bitte reichen Sie Ihre Abstracts zu Vorträgen und Postern bis zum 2. September 2019 ein.
Sie haben die Möglichkeit, im Abstract-Book eine Anzeige zu schalten. Andere Unterstützung und Sponsoring sind gern willkommen. Sprechen Sie dazu mit unserem Organisationsteam.

 

Kontakt

Valentina Gorny
(Organisation)
030 63 92–65 09
gorny@iap-adlershof.de

IAP Institut für angewandte Photonik e.V.
Rudower Chaussee 29/31
12489 Berlin
info@iap-adlershof.de

 

 

Programm_Prora_19.pdf