Sagte mal ein Dichter - Holger Biege

Sagte mal ein Dichter - Holger Biege

Samstag, 04. Juli 2020 // 19.00

Theater Adlershof

Moriz-Seeler-Straße 1, 12489 Berlin

Bild: Theater Adlershof

Bild: Theater Adlershof

Musikalische Lesung mit Autor Wolfgang Martin und Musiker und Sänger Manuel Schmid (Stern Combo Meißen)

Dieser Abend wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Thalia Buchhandlung im Forum Köpenick.

In der DDR galt der 1952 geborene Pianist, Sänger, Komponist und Arrangeur als „genialer Ausnahmekünstler“. Schon in frühester Kindheit erlernte er autodidaktisch das Klavierspielen und das Komponieren. Holger Biege hörte früh die großen Werke der klassischen Musik, war begeistern von den Beatles, inspiriert von dem amerikanischen Soul der Neuen Musik. Seine beiden Amiga-Alben „Wenn der Abend kommt“ und „Circulus“ gehören zu den Besten der DDR-Popgeschichte.

1983 übersiedelte der hochsensible Musiker, gescheitert an der Zensur und den administrativen Schranken des DDR-Kulturbetriebes, in die Bundesrepublik nach Hamburg. Auch dort erlebte er Enttäuschungen. Jetzt resignierte Holger Biege vor dem kompromisslosen Kommerz des Musikmarktes.

Nach dem Mauerfall kam der triumphale Rückzug zu seinen Fans in den Osten. Und als er 2012 noch ein drittes Mal durchstarten will, ereilt ihn und seine Familie der schwere Schicksalsschlag einer ihm sechs Jahre später den Tod bringenden Krankheit.

Mit Hilfe seiner Frau Cordelia Biege und seines Bruders Gerd-Christian Biege schildert der Autor und Musikjournalist Wolfgang Martin in „Sagte mal ein Dichter“ die Achterbahnfahrt des Lebens seines Freundes Holger Biege.

Gemeinsam mit dem Musiker und Sänger Manuel Schmid (Stern Combo Meißen) stellt er sein aktuelles Buch im Rahmen einer musikalischen Lesung vor.

 

Wolfgang Martin: Autor und Redakteur, geb. 1952 in Luckenwalde, nach Abitur, Berufsausbildung und 2 Semester Journalistik-Studium in Leipzig verschiedene Jobs als DJ und freier Autor, ab 1976 Redakteur und Moderator in der Redaktion Jugendmusik des Senders „Stimme der DDR“, ab 1982 Redaktionsleiter, 1986 Leiter der Musikredaktion vom JUGENDRADIO DT64, ab 1992 beim ORB (heute rbb), 2003 bis 2017 Musikchef bei „Antenne Brandenburg“.

Manuel Schmid: Wurde 1984 in Altenburg (Thüringen) geboren. 1992 bis 2009 Klavierunterricht bei Michael Scholler in den Bereichen Rock, Pop und Jazz. 2000 bis 2002 Schlagzeugunterricht bei Alexander Tscholakov in den Bereichen Rock und Pop, 2006 bis 2009 Gesangsunterricht bei Claus Carell und Helga Dreßler in den Bereichen Rock, Pop, Jazz und Klassik, Diplom am SAE Creativ Media Institute in Leipzig als Audioengineering, Produzent und Arrangeur, seit 2000 als Musiker, Sänger und Keyborder solistisch mit eigenen Programmen unterwegs, seit 2012 Sänger der Gruppe Stern Combo Meißen, als Nachfolger von Reinhard Fißler und Ralf Schmidt alias IC.

 

Das Theater ist ab 18:00 Uhr geöffnet.
Eintritt: 21 €