Bewerbungsschluss: INNOspace Masters Wettbewerb 2018

zur Terminliste

Bewerbungsschluss: INNOspace Masters Wettbewerb 2018

Freitag, 16. Februar 2018

Der Wettbewerb INNOspace Masters 2018 wird von der Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen im Auftrag des Raumfahrtmanagements des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt im Zuge der INNOspace-Initiative zur Förderung von Innovation und neuen Märkten in eigener Verantwortung organisiert. Ebenso treten Airbus, OHB SE und die beiden deutschen Business Inkubatoren der ESA (ESA BIC Darmstadt und ESA BIC Bavaria) als Partner auf.

THEMA DES WETTBEWERBS
Das Ziel des Wettbewerbs ist es, durch den INNOspace Masters 2018 neue Ideen und Lösungen für die nächste Raumfahrtgeneration sowie die Optimierung von Prozessen, Komponenten und Subsystemen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu den folgenden Themenschwerpunkten

  • Materialien, Komponenten & Fertigung
  • Sensorik & Miniaturisierung
  • Kommunikation und Vernetzung
  • Antriebstechnologien, E-Mobility & Energiespeicher
  • Simulation & Erprobung

zu sammeln und die besten Ideen mit einem Preis auszuzeichnen. Der Wettbewerb ist entsprechend den Partnern in vier verschiedene Wettbewerbskategorien (im Folgenden auch Challenges genannt) eingeteilt.

TEILNAHMEBERECHTIGUNG
Unternehmen, Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Start-up Teams und Konsortien sowie volljährige Einzelpersonen mit Hauptsitz in einem EU-Mitgliedsstaat und volljährige Einzelpersonen mit Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedsstaates sind zur Teilnahme am INNOspace Masters 2018 berechtigt. Der INNOspace Masters 2018 wird zwischen dem 20. November 2017 und dem 16. Februar 2018 ausgeführt und hierbei zur Einreichungen von Vorhaben und Ideen in vier Kategorien aufrufen. Mitarbeiter der Partner und verbundener Unternehmen sowie deren Angehörige dürfen nur an den Wettbewerbskategorien unternehmensfremder Partner teilnehmen.
Im Folgenden sind die vier Wettbewerbskategorien der Partner mit ihren jeweiligen Teilnahmebedingungen beschrieben.

DLR Challenge:
In Deutschland tätige Unternehmen, öffentlich grundfinanzierte Hochschulen und außeruniversitäre Forschungs- bzw. Wissenschaftseinrichtungen sind zur Teilnahme an der Wettbewerbskategorie des DLR Raumfahrtmanagements berechtigt. Die Teilnehmer/innen stimmen den formalen Anforderungen zu, wie sie in den Förderrichtlinien des Bundes und des Raumfahrtmanagements des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) festgelegt sind
(https://foerderportal.bund.de/easy/easy_index.php?auswahl=easy_formulare&formularschrank=bmwi).

ESA BIC Start-up Challenge:
Teilnehmer/innen an der ESA BIC Start-up Challenge benötigen eine Aufenthaltserlaubnis sowie eine Arbeitserlaubnis in Deutschland. Im Falle einer erfolgreichen Teilnahme und einer potentiellen Inkubation stimmen die Teilnehmer/innen den formalen Anforderungen des jeweiligen ESA BIC zu.
Bavaria – http://www.esa-bic.de/index.php?kat=apply.html&anzeige=apply.html
Darmstadt – http://www.cesah.com/Wie_werde_ich_Gruender.77.0.html


Airbus Challenge:
Das Einreichen von Vorhaben und Ideen innerhalb der Airbus Challenge unterliegt keinen weiteren formalen Ausschlusskriterien.

OHB Challenge:
Das Einreichen von Vorhaben und Ideen innerhalb der OHB Challenge unterliegt keinen weiteren formalen Ausschlusskriterien.


EINREICHUNGSZEITRAUM FÜR DEN INNOSPACE MASTERS 2017

Die Teilnehmer/innen sind angehalten, ihre Beitrage in elektronischer Form im Zeitraum vom 20. November 2017 bis spätestens 16. Februar 2018, 11:59 MEZ, einzureichen (Detaillierte Informationen zum Einreichungsprozedere finden Sie im PDF im Anhang).

 

Kontakt:

Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen
Sonnika Gutarra, Project Management
Telefon: +49 8105 77 2 77 – 19
 support@innospace-masters.de

INNOspace TEILNAHMEBEDINGUNGEN 2017.pdf