Mitmachen beim Energiekonzept Adlershof Johannisthal: Jetzt Fragebogen ausfüllen // Firmen können profitieren

All News09. September 2011

Mitmachen beim Energiekonzept Adlershof Johannisthal

Jetzt Fragebogen ausfüllen // Firmen können profitieren

Für das Entwicklungsgebiet Johannisthal Adlershof wird ein neues Energiekonzept erstellt. Ziel ist es, die Energieversorgung für alle Standortpartner mittelfristig zu sichern und Voraussetzungen für mehr Energieeffizienz zu schaffen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fördert das Projekt im Rahmen des 5. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung.

Von dem Konzept, das Maßnahmen zur Energieeinsparung und -effizienz sowie die Einbindung regenerativer Energien beinhalten wird, kann letztlich jede einzelne Institution und Firma in Adlershof profitieren: Zum einen wird sie darin unterstützt, die gesetzlichen Vorgaben (z. B. EnEV, EEG) zu erfüllen. Zum anderen aber sollen die Maßnahmen den Standortpartnern helfen, energieeffizient zu arbeiten und so Kosten zu sparen.

Grundlage für das Konzept ist eine Bestandserhebung zum „energetischen Ist-Zustand“ des Standortes. Hierbei ist vor allem die Erfassung des bestehenden Energieverbrauchs von zentraler Bedeutung.  Je genauer und umfassender die Verbräuche erfasst werden können, desto besser sind Grundlagen für ein zukunftsfähiges Energiekonzept.

Dieses Vorhaben bearbeitet ein Team aus WISTA-MANAGEMENT GMBH, der Adlershof Projekt als treuhänderischem Entwicklungsträger des Landes Berlin und der Adlershof Facility Management GmbH. Verbundpartner sind zusätzlich die TU Berlin und die Blockheizkraft-Träger- und Betreibergesellschaft Berlin (BTB). Weiterhin wirkt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung -zuständig: Joachim Sichter/ Ref. II A - mit.

Die Analyse nimmt die von uns beauftragte Firma MegaWATT Ingenieur-gesellschaft für Wärme- und Energietechnik mbH vor. Der entsprechende Fragebogen wird in den kommenden Tagen per Post versendet. Er ist aber auch unter dem Link adlershof.de/eprojekt abrufbar.

Sie können den Fragebogen a) online ausfüllen und online zurücksenden oder b) am Computer ausfüllen, ausdrucken und zurücksenden oder c) handschriftlich ausfüllen und zurücksenden. Wir würden uns freuen, wenn Sie die elektronische Variante der Beantwortung wählen.

Wir bitten Sie herzlich, sich die Zeit zu nehmen, unsere Fragen rings um das Thema Energie zu beantworten. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie das innerhalb von 2 Wochen nach Zugang dieses Schreibens ermöglichen, da mit der Analyse spätestens am 05. September begonnen werden muss. Als kleines Dankeschön für Ihre Mitwirkung stellen wir Ihnen nach Abschluss der Analyse gern Ergebnisse zum energetischen Zustand des Standortes zur Verfügung, die Sie als Vergleichsbasis für Ihr Unternehmen/ Ihre Einrichtung nutzen können.

Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt, nur im Rahmen der Bearbeitung dieses Projekts verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Für die Weiterverarbeitung bzw. Veröffentlichung der Ergebnisse werden die Daten zu Gruppen zusammengefasst, also anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse auf einzelne Personen, Institutionen oder Betriebe möglich sind.

Für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis bedanken wir uns schon im Voraus und halten Sie über den weiteren Verlauf des Projekts selbstverständlich auf dem Laufenden.

Für Rückfragen können Sie sich an die Projektleiterin, Frau Dr. Beate Mekiffer, wenden: Sie ist telefonisch unter 030-6392-2214 und unter mekiffer@wista.de zu erreichen.

Mit freundlichen Grüßen im Namen aller Projektpartner

Comments

No entries

Your comment

Do you have a question on this article?

News: Question

Your message to this news

Related News

Energieeffizienz für Hochtechnologie

Energieeffizienz für Hochtechnologie
Minus 30 Prozent Primärenergie bis 2020 in der Wissenschaftsstadt [more]

Adlershof: Weiter wachsen mit weniger Energie

Adlershof: Weiter wachsen mit weniger Energie
Startschuss für „High Tech – Low Ex: Energieeffizienz Berlin Adlershof 2020“ [more]