Aktuelles / Presse - Adlershof Journal - Aktuelle Ausgabe

Editorial


Tischlein deck dich

Sind die mageren Jahre in der Wissenschaftsstadt Adlershof in puncto Gastronomie überwunden? Überall sprießen neue Angebote hervor, um den Appetit zu stillen. Natürlich, satt werden – in „Laufentfernung“ vom Arbeitsplatz – konnte man hier auch schon vorher. Nur die kulinarische Vielfalt ließ bisher viele Wünsche offen.

mehr

Den Mittagessen-Notstand befürchteten einige Wissenschaftler und Unternehmer des Technologieparks allerdings im Sommer 2015. Da schloss über Nacht wegen Insolvenz das Adlershofer Betriebsrestaurant (ABR) im Souterrain der Volmerstraße 2 mit seinen Filialen Steinkauz (Volmerstraße 9), Hummel (Rudower Chaussee 29) und „Libelle“ (Am Studio 16).  Das ABR hatte täglich rund 1000 Essen ausgegeben. Die fehlten nun. Allerdings erweiterten in kurzer Zeit die anderen Adlershofer Caterer ihre Kapazitäten und eröffneten die Esskultur Adlers-Hof, Skykitchen und die esswirtschaft am Studio.

Vergrößert hat sich auch das Caffè Kamee, räumlich sowie mit dem Angebot von drei wechselnden Mittagsgerichten. Im koreanischen Restaurant Mani Mogo, der Asia Sushi Bar und Azuma Asian Fine Kitchen werden Fans der fernöstlichen Küche erwartet. Im „Medienfenster“ an der Rudower Chaussee 5 hat im Oktober neben einem griechischen Restaurant und Eat Green auch eine Bäckerei mit Eiscafé eröffnet. Auch im neuen „Wohngebiet am Campus“ muss dank Campus-Café und der Bäckerei Steinecke der Magen nicht knurren.

Weitere kulinarische Angebote werden in neuen Büro- und Gewerbebauten entstehen. Angekündigt für das nächste Jahr sind bereits das Café der Bäckerei Engelmann und das Van Tat - Asian - International Gourmet Restaurant. Wer richtiges Kantinenfeeling sucht, geht in die Studentenmensa Oase. Für die einstige Kantine in der Volmerstraße 2 konnte kein gastronomischer Betrieb gefunden werden. Die Flächen werden zu Veranstaltungsräumen und Coworking Spaces umgebaut.

Ich hoffe, wir können Ihnen mit dieser Ausgabe Appetit auf Adlershof machen.

Ihre
Sylvia Nitschke
Leiterin Adlershof Print

Essay

Essay von Malte Welding, Autor, Kolumnist und Blogger u. a. für Berliner Zeitung, FAZ und taz

Asterix, der sinnenfrohe Gallier, wies beim Anblick des Essens, das römische Legionäre zu sich nehmen – ich glaube, es handelte sich um Blutsuppe –,...

mehr

Interview

Sein süßes Unternehmen begann in einem ausgedienten Zirkuswagen

Fantasie heißt die feste Konstante im Leben von Michael Engelmann. Den Wolfsburger zog es nach einer Konditorlehre zum Zirkus. Er begann als Clown –...

mehr

Menschen

Chung-Young Kim: Berufsalltag zwischen Adlershof und Korea

In der Nacht des Mauerfalls war er mit seinem Bruder auf den Beinen. „Wir haben das im Fernsehen gesehen, sind zum Brandenburger Tor und auf die...

mehr

Titelthema

Das kulinarische Angebot wächst und passt sich der Nachfrage an

Ob Bagel und Wrap, Salat, Reiscurry oder Königsberger Klopse: Das kulinarische Angebot in Adlershof wächst mit dem Standort und passt sich der...

mehr

Einblicke

Angelina Fischer profitiert von den neuen Dienst­leistungs­angeboten in der Wissenschafts­stadt

Der Blick durchs Fenster fällt auf Bäume, eine Wiese, eine kleine Seitenstraße, die denkmalgeschützte Fassade eines Baus der klassischen Moderne....

mehr

Medien

Christian Bahrmann führt gemeinsam mit dem blauen Kikaninchen durch das KIKA-Vorschulprogramm. Bild:  KiKA/Bernd Lammel/Motion Works

Der beste Freund vom KiKANiNCHEN

KIKA-Moderator Christian Bahrmann und das Catering-Unternehmen Optimahl werben für gesundes Essen

Ursprünglich wollte Christian Bahrmann Lehrer werden. Englisch und Erdkunde. Die Karriere als Musiker mit seiner Band „Die Durchlauferhitzers“, die...

mehr

Unternehmen

Oliver Kolakowski bei einer PKW-Messung im Fachbereich für Fahrzeugtechnik an der Technischen Universität Berlin

Zügige Trägheits­messung

Die Firma Resonic ermittelt hochpräzise die Masseneigenschaften von Motoren, Satelliten, Autos

Die junge Adlershofer Firma Resonic hat ein einzigartiges Verfahren entwickelt, mit dem sich auf denkbar einfache Weise hochpräzise die...

mehr

Campus

HU-Präsidentin Sabine Kunst

Adlershof hat sich gut rausgemacht

Ein Gespräch mit der HU-Präsidentin Sabine Kunst über den Unicampus für Naturwissenschaften

Sabine Kunst ist seit Mai dieses Jahres Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin (HU). Ein Gespräch über die Herausforderungen, vor denen die...

mehr

Nachgefragt

Julia Baum

Das gute und das böse Lächeln

Wie Mimik und Vorwissen über die Biographie des Gegenübers zusammenspielen

Was prägt unseren ersten Eindruck, wenn wir jemandem ins Gesicht sehen? Humboldt-Stipendiatin Julia Baum untersucht im Fachbereich Neurokognitive...

mehr

Forschung

Filme aus der Nanowelt

Stefan Eisebitt untersucht mit ultraschnellen Lichtpulsen, wie sich Magnetisierung auslöschen oder kontrolliert umkehren lässt

Stefan Eisebitt geht den Dingen auf den Grund. Er untersucht mit ultraschnellen Lichtpulsen nicht nur, wie Materie im „Ruhezustand“ aufgebaut ist,...

mehr

Gründer

Das Plasma-Start-up

Adlershofer Gründerfirma entwickelt ein Verfahren, um opto- und mikroelektronische Bauelemente mikrometergenau zu beschichten oder zu strukturieren

Die GOLARES GmbH ist ein frisch gegründetes Spin-off des Leibniz-Instituts für Kristallzüchtung. Im Adlershofer Zentrum für Photonik und Optik treibt...

mehr

Short Cuts


STERNENKATALOG

Adlershofer Laserdioden zur Kartierung der Milchstraße

Zwei Laserdioden der Firma eagleyard Photonics AG aus Adlershof sind im Einsatz an Bord der Raumsonde „Gaia“, die Ende 2013 ins All gestartet ist. Die „Gaia“- Raumsonde verfügt über die größte Digitalkamera, die je für den Weltraum gebaut wurde. Mit einer Auflösung von fast einer Milliarde Pixel ist sie Teil eines hochkomplexen Teleskopsystems des Forschungssatelliten. Der Sternkatalog gibt hochgenau Positionen und Helligkeiten der Sterne an und ist damit die bislang größte und detaillierteste Karte unserer Milchstraße. Diese beiden Laserdioden sind verantwortlich für die exakte Positionierung der beiden Teleskope an Bord des Satelliten, die zur Vermessung der Milchstraße und zum Zählen der Sterne eingesetzt werden.
www.eagleyard.com

 

WISSENSCHAFTSWETTBEWERB

„Forum Junge Spitzenforscher“

Am 16. November 2016 ab 15.00 Uhr (Erwin Schrödinger-Zentrum) pitchen sechs junge Wissenschaftler aus Berlin und Brandenburg zum Thema Digitalisierung in den Lebenswissenschaften. Eine Jury aus Wirtschaftsexperten stimmt anschließend darüber ab, welche Ideen besonders überzeugend und für die zukünftige unternehmerische Praxis geeignet sind. Ausrichter des Wettbewerbs sind die Stiftung Industrieforschung und die Humboldt-Innovation. Die drei Erstplatzierten erhalten jeweils 10.000 Euro, die übrigen Teilnehmer erhalten jeweils 2.000 Euro.
www.humboldt-innovation.de/FJSF2016

 

JUGEND FORSCHT

Anmeldeschluss

Endspurt bei der Anmeldung für den bekanntesten Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“. Bis zum 30. November 2016 können sich Schüler, Auszubildende und Studierende von der 4. Klasse bis 21 Jahre, die in sieben naturwissenschaftlich-technischen Kategorien forschen, erfinden und experimentieren, anmelden. Der „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb Berlin Süd findet am 21. und 22. Februar 2017 in Adlershof statt.
www.adlershof.de/jufo/

Redaktion

Sylvia Nitschke
WISTA-MANAGEMENT GMBH
Leiterin Adlershof Print

Sylvia Nitschke, Leiterin Adlershof Print WISTA-MANAGEMENT GMBH
+49 30 6392-2238
+49 30 6392-2236

e-Book

Komfortabel am Bildschirm lesen und interaktiv nutzen: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des Adlershof Journal als Online-Version zum Blättern.
Journal Flipbook

Abo

Sie möchten die nächsten Ausgaben nicht nur online genießen, sondern druckfrisch nach Hause geliefert bekommen?

Journal Abo-Service

Archiv

Haben Sie eine Ausgabe verpasst? Alle Ausgaben des Adlershof Journals finden Sie im Archiv.

Zeitschriftenarchiv