Forschungsverbund Berlin e.V. - Firma in Berlin

Forschungsverbund Berlin e.V.

Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin

Adresse auf Google Maps ansehen

+49 30 6392-3330 +49 30 6392-3333

Geschäftsführer/-in

Dr. Manuela B. Urban

Schwerpunkte

Der Forschungsverbund Berlin e.V. (FVB) ist Träger von insgesamt acht natur-, lebens- und umweltwissenschaftlichen Forschungsinstituten in Berlin, die unter Wahrung ihrer wissenschaftlichen Eigenständigkeit im Rahmen einer einheitlichen Rechtspersönlichkeit gemeinsame Interessen wahrnehmen. Die Institute verfügen über eine gemeinsame administrative Infrastruktur und sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft.

Die Institute des Forschungsverbundes sind:

  • Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH)
  • Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
  • Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)
  • Leibniz-Institut für Kristallzüchtung (IKZ)
  • Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW)
  • Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI)
  • Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik, Leibniz-Institut im Forschungsverbund Berlin e.V. (PDI)
  • Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik, Leibniz-Institut im Forschungsverbund Berlin e. V. (WIAS)

News

Kleiner, schneller, energieeffizienter – leistungsstarke Bauelemente für den digitalen Wandel
Kleiner, schneller, energieeffizienter – leistungsstarke Bauelemente für den digitalen Wandel
Verbundprojekt „Leistungstransistoren auf Basis von AlN (ForMikro-LeitBAN)“ gestartet
Lichtimpulse mit wenigen optischen Zyklen durchbrechen die 300 W-Barriere
Lichtimpulse mit wenigen optischen Zyklen durchbrechen die 300 W-Barriere
Wichtiger Meilenstein in der Lasertechnologie ebnet den Weg für industrielle Anwendungen
Und es ward… ein neuartiges Licht
Und es ward… ein neuartiges Licht
Forscher von Max-Born-Institut, Israel Institute of Technology und TU Berlin haben eine ganz neue Art von Licht erzeugt, um Spiegelmoleküle ...
Preis der European Microwave Association 2019 an Wolfgang Heinrich verliehen
Preis der European Microwave Association 2019 an Wolfgang Heinrich verliehen
Leiter des Forschungsbereichs III/V-Elektronik am FBH wird für sein herausragendes Engagement ausgezeichnet
Defekte im Fokus
Defekte im Fokus
Vier Tage lang beschäftigen sich Wissenschaftler mit Analyseverfahren zur Erkennung von Kristalldefekten auf der 18. internationalen DRIP-Konferenz in ...
Kristallwachstum unter der Lupe
Kristallwachstum unter der Lupe
IKZ-Forscher Kaspars Dadzis erhält ERC Starting Grant
Leibniz-Institut für Kristallzüchtung erfolgreich evaluiert
Leibniz-Institut für Kristallzüchtung erfolgreich evaluiert
Senat der Leibniz-Gemeinschaft bewertet Leistungen und Entwicklungen der Adlershofer Forschungseinrichtung positiv