Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften - ISAS - e. V., Institutsteil Berlin - Firma in Berlin

Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften - ISAS - e. V., Institutsteil Berlin

Schwarzschildstraße 8, 12489 Berlin

+49 231 1392-3530 +49 231 1392-3544

Geschäftsführer

Prof. Dr. Norbert Esser

Ansprechpartner

Tinka Wolf +49 231 1392-234

Schwerpunkte

Das ISAS mit Institutsteilen in Dortmund und Berlin ist als interdisziplinäres Forschungsinstitut (Physik, Chemie, Biologie) im Bereich der analytischen Spektroskopie tätig. Zentrale Anliegen sind die Entwicklung neuer Messverfahren, -methoden und -geräte sowie deren Anwendungen im Bereich der Material- und Lebenswissenschaften.
Der Institutsteil Berlin befasst sich vornehmlich mit optischen Spektroskopieverfahren für die Material- und Grenzflächenanalytik, in enger Kooperation mit Firmen u. a. auf dem Campus Adlershof, der BAM, dem Synchrotron BESSY II und der TU-Berlin. Derzeitige Schwerpunkte sind:
die Entwicklung von Echelle-Spektrometern mit Vielkanaldetektoren für Anwendungen in der Elementenanalytik und der Laserspektroskopie,
polarisationsabhängige Spektroskopie in einem extrem breiten Spektralbereich, vom Infraroten bis zum Vakuum-UV, zur optischen Analyse von Grenzflächen, Nanostrukturen, Polymeren und funktionalen organischen Schichten,
Die Entwicklung von TOF-Massenspektrometern zur Mikromaterialanalyse.

Kategorie

  • Dienst­leis­tung
  • Forschung und Ent­wick­lung
  • Herstel­lung: Kom­po­nen­ten, Systeme, Geräte

News

Pionierforschung an neuen Hochleistungs­halbleitern
Pionierforschung an neuen Hochleistungs­halbleitern
Jahrestreffen des Leibniz-Wissenschafts­Campus GraFOx in Berlin Adlershof
Red Dot Award für das ISAS-Design
Red Dot Award für das ISAS-Design
Corporate Design des Forschungsinstituts ausgezeichnet
ISAS Berlin offiziell eingeweiht
ISAS Berlin offiziell eingeweiht
Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften nun im Photonikzentrum
Leibniz-Gründerpreis ausgeschrieben
Leibniz-Gründerpreis ausgeschrieben
Leibniz-Gemeinschaft fördert Ausgründungen aus ihren Instituten mit 50.000 Euro
Eigenschaften funktionaler Materialien auf der Spur
Wissenschaftler aus den USA und Adlershof machen Molekül-Interaktionen sichtbar