Drei Start-ups aus dem CHIC sind im Finale des Deep Tech Awards 2021 : Nostos Genomics, QoD Technologies und VISSEIRO konnten sich für das Finale am 16. Juni qualifizieren

09. Juni 2021

Drei Start-ups aus dem CHIC sind im Finale des Deep Tech Awards 2021

Nostos Genomics, QoD Technologies und VISSEIRO konnten sich für das Finale am 16. Juni qualifizieren

Der Deep Tech Award wird jedes Jahr von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe an kleine und mittelständische Unternehmen mit innovativen und anwendungsorientierten Lösungen auf Soft- und Hardwarebasis verliehen. Der Wettbewerb ist mit 50.000 Euro Preisgeld dotiert. Die Finanzierung erfolgt über Mittel der Landesinitiative Projekt Zukunft der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie Mittel der EU / EFRE.

Auch in diesem Jahr konnten sich die Deep Tech Unternehmen online auf der Webseite der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe unter https://www.berlin.de/deeptech/deep-tech-award/ bis zum 17. Mai 2021 in den fünf Deep Tech Award Kategorien bewerben:
• Künstliche Intelligenz
• Internet of Things/Industrie 4.0
• Blockchain
• IT Security
• Social & Sustainable Tech

Christian Rickerts, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Es freut mich sehr, dass wir trotz erschwerter Bedingungen bereits zum sechsten Mal großartige Innovationen und Produkte auf Basis von Deep Tech Technologien auszeichnen können. Die diesjährigen Finalist*innen zeigen, wie stark der Erfindergeist am Standort Berlin ist und wie sie als Innovator*innen auch während der Corona-Pandemie bestehen konnten.“

Für jede der Gewinner*innen Kategorien gab es jeweils drei Jurymitglieder, die die Bewerbungen auf den technischen Innovationsgrad und die Marktfähigkeit der Lösung geprüft und bewertet haben.

Der Fachjury gehören an:

  • Fabian Westerheide, Geschäftsführer Asgard Capital Verwaltung GmbH
  • Jack Thoms, stellv. Sprecher des DFKI
  • Claudia Pohlink, Head of AI/ML bei T-Labs
  • Prof. Dr.-Ing. Katarina Adam, Professorin an der HTW
  • Christoph Haupenthal, Leiter Institute Applied Blockchain
  • Regine Haschka-Helmer, CEO Seedlab GmbH
  • Moritz von Plate, VP Business Development bei ABB Power Grids
  • Harald Zapp, Gründer und CEO der Next Big Thing AG
  • Prof. Dr. Stephan Matzka, Professor an der HTW
  • Prof. Timo Kob, Gründer und Vorstandsmitglied HiSolutions AG
  • Thomas Schröter, Vorstandsvorsitzender SIBB e.V.
  • Birgit Hess, Product Security Officer, SAP Global Security
  • Peter Udo Diehl, Gründer Audatic
  • Prof. Dr.-Ing. Schiller, Einstein Center Digital Future
  • Henriette Litta, Open Knowledge Foundation

In diesem Jahr dürfen sich insgesamt 15 Unternehmen in folgenden Kategorien als Finalist*innen des Deep Tech Awards 2021 bezeichnen:

KI Finalist*innen

  • Nostos Genomics GmbH
  • Taledo GmbH
  • QoD (Quantum on Demand) Technologies GmbH

Blockchain Finalist*innen

  • DomiLabs UG
  • Skytale GmbH
  • Songpush Media GmbH

Social & Sustainable Tech Finalist*innen

  • KironDigital Learnings Solutions GmbH
  • SunCrafter GmbH
  • Visseiro GmbH

IoT Finalist*innen

  • staex GmbH
  • Not Just a Jewel GmbH
  • WeAre GmbH

IT Security Finalist*innen

  • Twincler GmbH
  • Mineiros GmbH
  • luckycloud GmbH

Die Finalist*innen konnten sich aus fast 70 Einsendungen durchsetzen.

Ob die Finalist*innen dann im Zuge der Preisverleihung den Award in der jeweiligen Kategorie bekommen, erfahren sie am 16. Juni 2021 ab 17 Uhr im Alice Rooftop Garden in Berlin. Die Preisverleihung wird für externe Gäste über den youtube Kanal der Landesinitiative Projekt Zukunft live übertragen.

Über diesen Link https://www.youtube.com/watch?v=hhjmzJ2-hdI können Sie live dabei sein bei der Preisverleihung des Deep Tech Awards 2021, wenn Staatssekretär Christian Rickerts die Veranstaltung mit einer Rede offiziell eröffnet.

Der Deep Tech Award 2021 ist eine Initiative der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe im Rahmen der Landesinitiative Projekt Zukunft sowie der DEEP TECH Berlin Kampagne. DEEP TECH Berlin bewirbt die technologischen Stärken Berlins in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Blockchain, Digital Security, Internet of Things und Industrie 4.0. Unter https://www.berlin.de/deeptech/deep-tech-award/ finden Entscheider*innen, Fachkräfte und andere Interessierte zentrale Informationen zu Innovationen, Unternehmen, Netzwerken und Branchenevents am Deep-Tech-Standort-Berlin.

 

Kontakt:

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Pressestelle
Tel.: (030) 90138451
pressestelle@senweb.berlin.de

 

Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe vom 08.09.2021

Meldungen dazu

Grafik: © blankstock  – stock.adobe.com
Augmented Robotics UG unter den Gewinner*innen Deep Tech Awards 2020
Die Entwickler des Gamingmodul RoboHeart punkteten in der Kategorie Internet of Things
Finalist*innen des Deep Tech Awards 2020 stehen fest
Zwei Start-ups aus den WISTA Innovations- und Gründerzentren in der Schlussrunde
Gewinner des Deep Tech Awards, Bild: © SIBB
Deep Tech Stars aus dem Charlottenburger Innovations-Centrum (CHIC)
Audatic GmbH und mediaire GmbH sind zwei der Deep Tech Awards Gewinner 2019
Preisverleihung Deep Tech Award. Bild: SIBB e.V.
Gewinner des Deep Tech Awards 2017 gekürt
WISTA-Unternehmen räumen ab
© Pressefoto SIBB / Foto: Ines Weitermann/ Presse & Marketing
3 aus 4 Finalisten im Deep Tech Award 2016 aus dem WISTA-Gründerzentrum CHIC
Preis für herausragende technologiebasierte Entwicklungen