Einer der spannendsten Wirtschaftsstandorte Berlins: Adlershof aus Sicht des Immobilien­entwicklers immexa

04. Oktober 2017

Einer der spannendsten Wirtschaftsstandorte Berlins

Adlershof aus Sicht des Immobilien­entwicklers immexa

Campus-Hotel Adlershof. Bild: immexa

Campus-Hotel Adlershof. Bild: immexa

„Als Immobilienentwickler bräuchte man eigentlich prophetische Gaben, um erfolgreich zu sein“, so lautet einer der Leitsätze der immobilien-experten-ag. – kurz immexa. Denn als unternehmerischer Projektentwickler sollte man stets in die Zukunft schauen, rechtzeitig Trends erkennen, die Entwicklung des Marktes einschätzen und sich vor allem fragen, wie eine Immobilie, die heute geplant und gebaut wird, in zehn, zwanzig oder mehr Jahren wirtschaftlich genutzt wird.

Rolf Lechner, Gründer der immexa und mit fast 50 Jahren Erfahrung einer der erfahrensten Immobilienentwickler Berlins, hat sich bereits vor mehr als zehn Jahren mit dem Standort Adlershof beschäftigt. Der Eintritt in das Unternehmen von Mareike Lechner, Tochter des Gründers und heute immexa-Vorstand, leitete 2011 nicht nur die Unternehmensnachfolge ein, sondern bedeutete auch die Ausweitung der immexa-Aktivitäten in Adlershof.

Derzeit entwickelt die immexa drei größere Immobilienprojekte in Adlershof: Am westlichen „Eingang“ zum Technologiepark entsteht auf einem rund 55.000 Quadratmeter großen Grundstück direkt an der Rudower Chaussee, ganz in der Nähe der Stadtautobahnausfahrt, der Campus für Gewerbe und Technologie „Am Oktogon“. Am S-Bahnhof Adlershof, dem östlichen „Zugang“ zum „neuen Adlershof“, entwickelt immexa – nach erfolgreichem Abschluss des Konzeptverfahrens des Landes Berlin im Sommer 2016 – zwei neue Projekte für das rund 23.600 Quadratmeter messende Baufeld 1166: das moderne Konferenz- und Kongresshotel „Campus-Hotel Adlershof“ und den zukunftsorientierten Bürokomplex „OfficeLab-Campus Adlershof“. Alle drei Projekte zusammen umfassen mehr als 140.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche (BGF).

Auch an anderen Stellen in Adlershof ist immexa bereits tätig geworden: In der Richard-Willstätter-Straße wurde nach nur elfmonatiger Bauzeit im Herbst 2016 der neue Firmensitz an die Phoenix Contact Cyber Security AG übergeben, einem weltweit tätigen Anbieter von Netzwerksicherheitsgeräten. Mit der Tochtergesellschaft First Home Wohnbau GmbH wurde im Sommer 2014 der erste Wohnungsneubau im Areal „Wohnen am Campus“ fertiggestellt.

Früher wurde in Adlershof mit dem Flugplatz Johannisthal Luftfahrtgeschichte geschrieben, heute – und zukünftig vielleicht noch viel mehr – Wirtschafts- und Hightechgeschichte. Durch das Zusammenspiel von Forschung, Lehre und Industrie gehört Adlershof aus Sicht der immexa zu den spannendsten Wirtschaftsstandorten Berlins.

www.immexa.de
www.mieten-in-adlershof.de
www.firsthome.de

Kommentare

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Ihre Meinung ist uns wichtig

Meldungen dazu

Bürogebäude Berlin
immobilien-experten-ag. vergrößert Campus-Projekt „Am Oktogon“ um fast 50 Prozent
Büro-/Laborgebäude B3 mit 2.200 m² Mietfläche nach nur zehn Monaten Bauzeit fertiggestellt
Bild: © Adlershof Special
Adlershof Special 48
Auf Zukunft ausgerichtet
„Am Oktogon – Campus für Gewerbe und Technologie“, Rudower Chaussee
OfficeLab – Gewerbeflächen für das 21. Jahrhundert
immexa entwickelt multifunktional nutzbare Gebäude
Visualisierung Campus-Hotel Adlershof. Bild: Immobilien-Projektentwickler (EBS)
Adlershof bekommt seinen "Wolkenkratzer"
Sky-Bar, Hotel und Büros am S-Bahnhof