Mitten im Herzen der Wissen­schafts­stadt: Adlershofer Hotellandschaft mit Tagungsinfrastruktur

16. Februar 2016

Mitten im Herzen der Wissen­schafts­stadt

Adlershofer Hotellandschaft mit Tagungsinfrastruktur

Sundowner auf der Dachterasse: Auch auf längere Aufenthalte sind die Adapt Apartments ausgerichtet

Sundowner auf der Dachterasse: Auch auf längere Aufenthalte sind die Adapt Apartments ausgerichtet

„Mitten im modernsten Technologiepark Europas bieten wir Komfort und Service auf hohem Niveau“, sagt Jasmin Thielecke, Direktorin im Airporthotel Berlin-Adlershof und verweist auf die 111 Zimmer in ihrem Haus, darunter auch Apartments mit Kitchenette. Gegenüber, auf der anderen Seite der Rudower Chaussee, lockt das Dorint-Hotel in vergleichbarer Größe mit rund 230 Betten in 120 Zimmern. Vom Frühstück über ein Quicklunch bis zum zum à la carte Abendessen wird auch hier niveauvolle Hotellerie geboten.

Sind Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurant für ein Hotel selbstverständlich, ergänzen in der Wissenschaftsstadt beide Häuser ihr Angebot durch einen weiteren Servicebereich. Denn damit Forscher sich untereinander und mit Vertretern der Wirtschaft treffen können, braucht es eine auf wissenschaftliche Events zugeschnittene Tagungsinfrastruktur. „Wir haben insgesamt sechs Tagungsräume, die flexibel bis zu einer Größe von 183 Quadratmetern miteinander kombinierbar sind“, erläutert Daniel Rosenow, seit Jahresanfang Hoteldirektor im Dorint Adlershof Berlin. „So haben wir insgesamt Platz für bis zu 160 Personen in Kinobestuhlung bzw. 120 Personen in parlamentarischer Bestuhlung“, so der Hotel-Manager. „Wissenschaftliche Events beherbergen wir hier etwa 15 bis 20 Mal im Jahr, Übernachtungen, die wir grob in das Segment „Wissenschaft“ einordnen können, haben wir eigentlich täglich.“

Auch das Airporthotel ist ein interessanter Ort für Tagungen, Konferenzen oder Seminare. Zwölf mit moderner Technik ausgestattete Tagungsräume stehen hier zur Verfügung. In den 25 bis 170 Quadratmeter großen Räumlichkeiten finden bis zu 100 Personen Platz. Sie können je nach Bedarf individuell gebucht werden. „In der Regel“, so Airporthotel-Chefin Thielecke, „finden bei uns die kleineren Events statt.“

Ein „Highlight“ sei auch die „Lange Nacht der Wissenschaften“, die einmal jährlich im Sommer stattfindet und „an der wir uns beteiligen“, erläutert Dorint-Chef Rosenow die Verbundenheit seines Teams mit dem Wissenschaftsstandort.

Wissenschaftliche Kooperationen erschöpfen sich allerdings nicht in Tagesmeetings oder kürzeren Tagungen. Für längere Aufenthalte ist mit den APART-APARTMENTS ein besonderes Angebot entstanden, das sich, wie die beiden Hotels, im Herzen der Wissenschaftsstadt befindet.
In der Erich-Thilo-Straße, am östlichen Rand des Forums, finden sich in sechs Häusern insgesamt 189 Apartments. Am letzten Gebäude werde noch gearbeitet, so Geschäftsführer Ralf Krause, am 1. April 2016 eröffnet es.

Dort können etwa Gast-Wissenschaftler in privater Atmosphäre und eigener Küche für mehrere Tage, Wochen und sogar Monate leben und arbeiten. Als „kleine Oasen zum Wohlfühlen“ bezeichnet Ralf Krause diese Apartments, die in zwei unterschiedlichen Größen angeboten werden. Drei Viertel sind 1-Zimmer- und ein Viertel sind 2-Zimmer-Apartments, alle mit Balkon oder Terrasse. Und wer nicht selbst kochen will, der kann im Korean Diner „mani mogo“, gleich unten im Haus, Frühstück, Mittag oder Abendessen genießen – oder sich von dort einfach etwas liefern lassen.

Von Klaus Oberzig für Adlershof Special

hotel-berlin-adlershof.dorint.com/de/
www.airporthotel-berlin-adlershof.de
www.adaptberlin.de/de/

Kommentare

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Ihre Meinung ist uns wichtig