Natürlich schaffen wir das: TASTE the German Arbeitswelt – probieren statt nur informieren

12. September 2016

Natürlich schaffen wir das

TASTE the German Arbeitswelt – probieren statt nur informieren

Bild: WISTA

Bild: WISTA

Bild: WISTA

Bild: WISTA

15 Geflüchtete aus Syrien, Irak, Afghanistan und Ägypten kamen am 31. August ins Zentrum für Photovoltaik und Erneuerbare Energien im Technologiepark Adlershof, um sich für eine neue Arbeit und eine berufliche Zukunft in Deutschland fit zu machen. Die Veranstaltung "TASTE the German Arbeitswelt – Arbeiten in Deutschland" war eine Co-Produktion vom Bildungsträger LIFE e.V. - Partner im Netzwerk IQ - und der Betreibergesellschaft des Technologieparks. "Wer neu nach Deutschland gekommen ist", sagt Andrea Simon von LIFE e.V., "für den ist die deutsche Arbeitswelt mit ihren Regeln, Ritualen und ungeschriebenen Gesetzen meistens sehr fremd, und es ist nicht leicht, sich für ein Praktikum, eine Ausbildung oder einen Arbeitsplatz zu bewerben."

Nach dem Motto ‚Probieren statt nur informieren‘ standen drei Workshops im Zentrum der Veranstaltung, in denen die Geflüchteten in realitätsnahen Simulationen mit Schauspielern ausprobieren konnten, wie man sich in Deutschland beim Bewerbungsgespräch präsentieren sollte und wie man im Gespräch mit Arbeitgebern oder Amtspersonen ausdrücken kann, dass man etwas nicht verstanden hat.

Vor den Praxisworkshops wurden die Teilnehmenden von Bessie Bohn, Business Coach und Interkulturelle Trainerin, über die Gepflogenheiten der deutschen Arbeitswelt informiert und erhielten nützliche Tipps für eine gute Selbstpräsentation im Bewerbungsgespräch. Mit viel Mut und Einsatzbereitschaft brachten sich die Flüchtlinge bei den Praxissimulationen ein, hörten gespannt den Beiträgen der anderen Teilnehmenden zu und fragten genau nach, wenn ihnen etwas nicht klar war.

Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich ein Teilnehmer im Namen aller und fasste den Tag zusammen: "Wir sind sehr froh über diese Veranstaltung heute, denn wir waren nicht nur Zuhörer, sondern konnten auch wirklich ausprobieren, wie es ist, sich in Deutschland zu bewerben. Ich fühle mich sehr gut vorbereitet. Vielen Dank!"

Kezban Saritas, Leiterin des Zentrums für Photovoltaik und Erneuerbare Energien bei der WISTA-MANAGEMENT GMBH, steht für die Geflüchteten auch nach der Veranstaltung als Ansprechpartnerin zur Verfügung, wenn es darum geht, zu Unternehmen im Netzwerk des Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof Kontakt aufzunehmen.

Kontakt:

Dipl.-Kff. Kezban Saritas
WISTA-MANAGEMENT GMBH
Leiterin Zentrum für Photovoltaik und Erneuerbare Energien
Tel.: +49 30 6392-2196
Fax: +49 30 6392-2340
E-Mail: saritas@wista.de

Mehr: www.adlershof.de/refugees

Meldungen dazu

Career-Café bei LIFE e. V. hilft geflüchteten Frauen bei der Jobsuche
Termine: 23.02. | 30.03. | 27.04. | 29.06. immer 15:00-17:30 Uhr
Bild: WISTA
10. Internationaler Abend Adlershof zog Bilanz der Flüchtlingsarbeit 2016
Netzwerktreffen und Jobbörse werden fortgesetzt
Bild: Ralph Bergel
„Refugees Welcome“ – HU-Initiativen stellen sich vor
Neue Internetseite mit Hilfsangeboten für Geflüchtete
Bild: © WISTA
7. Internationaler Abend für Flüchtlinge in Berlin Adlershof
Chancen auf dem Arbeitsmarkt / Angebote für Bildung und Ausbildung
6. Internationaler Abend in Adlershof. Bild: WISTA
6. Internationaler Abend in Adlershof الأمسية الدولية
Geflüchtete und Unternehmensvertreter trafen sich zum Austausch