Neuer Firmensitz der FOC – fibre optical components GmbH: Bekenntnis zum Zukunftsort Adlershof

22. April 2020

Neuer Firmensitz der FOC – fibre optical components GmbH

Bekenntnis zum Zukunftsort Adlershof

Dipl.-Ing. Christian Kutza © FOC

Dipl.-Ing. Christian Kutza, Gründer und Geschäftsführer von FOC. Bild: FOC

Der FOC – fibre optical components GmbH, ein Spezialist für Glasfasertechnik, bezieht am 22. April 2020 seinen neuen Firmensitz im Wissenschafts- und Technologiepark Berlin Adlershof. Das Unternehmen beschäftigt 50 Mitarbeiter und kooperiert weltweit mit 16 Partnern. Allein in den letzten 10 Jahren konnten über 20 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Das 3-stöckige Gebäude an der Barbara-McClintock-Straße beherbergt auf mehr als 3000 m² Fläche Entwicklung, Produktion und Lager sowie Büros und Schulungsräume. Im Sinne einer umweltschonenden und nachhaltigen Unternehmenspolitik wurden beim Neubau neueste Standards berücksichtigt, so beispielsweise ein modernes Heizsystem.

„Unser neuer Firmensitz ist ein Meilenstein in der Entwicklung der FOC zu einem national und international aufgestellten Unternehmen auf dem Gebiet der optischen Technologien“, erklärt Dipl.-Ing. Christian Kutza, Gründer und Geschäftsführer von FOC anlässlich des Umzugs. „Mit dem Umzug tragen wir nicht nur dem Wachstum unseres Unternehmens Rechnung“, so Kutza, „ich möchte damit in diesen schwierigen Tagen auch ein klares Bekenntnis zum Zukunftsort Adlershof zum Ausdruck bringen, der international zu den führenden Zentren für optischen Technologien zählt.“

FOC setzt auf Digitalisierungsschub

Die Digitalisierung erfährt derzeit einen enormen Schub durch die stark zunehmende Nutzung von Home-Office-Lösungen, so Kutza. Der drastisch gestiegene Bedarf nach schnellem Internet für die Übertragung großer Datenmengen werde den Ausbau des Breitbandnetzes beschleunigt vorantreiben. Die FOC als Spezialist in der Fiberoptik-Technik kann hier einen wichtigen Beitrag leisten. „Wir entwickeln, produzieren und liefern hochwertige passive Systeme sowie Steckverbinder- und Filterkomponenten – ‚Made in Germany‘– für den Breitbandausbau.“

Über die FOC

Die vor 27 Jahren in Berlin gegründete FOC – fibre optical components GmbH entwickelt und produziert passive optische Komponenten, die höchsten Kundenanforderungen entsprechen. Die Mitarbeit in nationalen und internationalen Normungsgremien und eine lange Erfahrung der Mitarbeiter des Unternehmens sind die Grundlagen für Produkte, die in den Bereichen Datenübertragung/Telekommunikation, Industriesteuerung/Sensortechnik, Laser- und Medizintechnik sowie bei Anwendungen in Transport und Verkehr sicher im Einsatz sind.
Bei Bedarf entwickelt FOC kundenspezifische Lösungen. Man setzt auf Know-how, Qualität und Flexibilität. FOC setzt bewusst auf heimische Produktion und sieht darin einen klaren Wettbewerbsvorteil in der Lieferbereitschaft.


Für weitere Informationen:
FOC – fibre optical components GmbH
Barbara-McClintock-Straße 5
12489 Berlin, Germany
Tel. +49 30 565507-0
Fax +49 30 565507-19
www.foc-fo.de

Meldungen dazu

Glasfaserkabel Made in Adlershof
Deutsche Industrieproduktion in Corona-Zeiten
Christian Kutza ist Geschäftsführer der FOC GmbH, Bild: © Adlershof Special
IT aus Adlershof macht TV-Bilder scharf
...und industrielle Fertigung sicher