PicoQuant präsentiert den neuen Taiko PDL M1 auf der LASER World of Photonics in München: Der smarte Pikosekunden-gepulste Lasertreiber vereint intuitive Benutzerführung mit unerreichter Flexibilität

06. Mai 2019

PicoQuant präsentiert den neuen Taiko PDL M1 auf der LASER World of Photonics in München

Der smarte Pikosekunden-gepulste Lasertreiber vereint intuitive Benutzerführung mit unerreichter Flexibilität

Lasertreiber Taiko PDL M1 © PicoQuant

Lasertreiber Taiko PDL M1. Bild: © PicoQuant

Vom 24. bis 27. Juni wird PicoQuant auf der LASER World of PHOTONICS Messe in München die neuesten Produkte im Photonik-Portfolio am Stand #216 (Halle B2) vorstellen. Der Star der diesjährigen Messe ist der Taiko PDL M1, ein smarter Treiber für Pikosekunden-gepulste Diodenlaser.

Der Taiko PDL M1 ermöglicht es dem Benutzer, die vollständige Kontrolle über seine gepulsten Laserköpfe zu erlangen, indem er in Echtzeit viele operative Parameter ausliest und diese sich dann sowohl über ein lokales „Einzelschalter“- wie auch PC-Interface anpassen lassen. Die operativen Parameter umfassen zum Beispiel die Wiederholrate, Betriebstemperatur des Kopfes und sogar die vollständig kalibrierte und linearisierte Ausgangsleistung des Lasers, was eine präzisere Einstellung bei höheren Leistungen als je zuvor ermöglicht.

Neben diesem Highlight stellt PicoQuant noch zwei weitere Produktneuheiten vor: Das FluoTime 250 und die MultiHarp 150. Dank vollständiger Automatisierung gepaart mit einer vielseitigen Steuerungssoftware ist das FluoTime 250 ein echtes Plug-and-Play-Spektrometer für zeitaufgelöste Messungen, das sowohl für Anfänger wie auch Experten geeignet ist. Die MultiHarp 150 ist eine 4- oder 8-kanälige TCSPC/Time-Tagging-Einheit, die dank ausgeklügelter Elektronik ultrakurze Totzeiten bei anhaltend hohem Datendurchsatz erreicht.

Weitere Informationen:

Nicole Saritas
Marketing Communications
Tel.: +49 30 1208820-670
mkt@picoquant.com
www.picoquant.com

Verknüpfte Einrichtungen