Seltenes Kometen-Schauspiel mit Neowise: Ulrich Köhler vom DLR-Institut für Planetenforschung im Gespräch mit rbbKultur

15. Juli 2020

Seltenes Kometen-Schauspiel mit Neowise

Ulrich Köhler vom DLR-Institut für Planetenforschung im Gespräch mit rbbKultur

Komet Neowise am 11. Juli 2020. Credit: Flickr.com/Rocky Raybell (CC BY 2.0)

Komet Neowise am 11. Juli 2020. Credit: Flickr.com/Rocky Raybell (CC BY 2.0)

Jetzt im Juli 2020 kann man mit bloßem Auge einen erdnahen Kometen am Nachthimmel sehen, der nur ca. alle 5.000-7.000 Jahre in Sonnennähe kommt und dadurch seinen typischen Kometenschweif entwickelt. Neowise, wie der Komet genannt wurde, ist nur ca. 5 km groß. Am 23. Juli wird er der Erde am nächsten und am besten zu beobachten sein.

Diese und weitere Fakten erläutert Ulrich Köhler, Planetologe am Adlershofer DLR-Institut für Planetenforschung, im Gespräch mir rbbKultur.

Meldungen dazu

Ulrich Köhler, DLR © WISTA Management GmbH
Von Weltraum­schnapp­schüssen und wilden Zahlen
Zwei Naturwissenschaftler berichten, wie sie ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Welt tragen
Pallas. Quelle: UCLA, B. E. Schmidt and S. C. Radcliffe
Forscher klären den Ursprung der Geminiden
Meteorschauer geht wahrscheinlich vom Asteroiden Phaeton aus und beschert uns ein spektakuläres Naturschauspiel