Meldungen

24. Juni 2022

Von leuchtenden Nanopartikeln bis Wasserstoff

BAM bietet zur Langen Nacht der Wissenschaften Materialforschung zum Anfassen

© BAM

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) lädt am 2. Juli, von 17:00 bis 24:00 Uhr, zur Langen Nacht der Wissenschaft 2022 auf ihr Zweiggelände in Berlin-Adlershof ein. An zahlreichen Ständen können Besucher*innen an der BAM in die faszinierende Welt der Materialforschung eintauchen – von Wasserstoff bis zu leuchtenden Nanokristallen.

Die BAM, die sich als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz um die Sicherheit in Technik und Chemie kümmert, beteiligt sich am Zweigsitz Berlin-Adlershof an dem beliebten Wissenschaftsevent, das nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Pause endlich wieder in Präsenz stattfinden kann. Neugierige und Interessierte erfahren hier unter anderem, wie der Energieträger Wasserstoff sicher eingesetzt werden kann, wie sich Mikroplastik-Partikel in der Umwelt nachweisen lassen oder wie man fluoreszierende Nanokristalle testet, die Smartphone-Displays, Textmarker und Sicherheitsstreifen auf Geldscheinen zum Leuchten bringen.

„Mit der Langen Nacht der Wissenschaften möchten wir Menschen für die faszinierende Welt der Materialforschung begeistern und zeigen, wie fundamental wichtig unsere Wissenschaft für die Sicherheit und das Funktionieren vieler Dinge im alltäglichen Leben jeder und jedes Einzelnen ist und wie unverzichtbar sie gleichzeitig für den Wohlstand und technologischen Fortschritt unserer Gesellschaft im Ganzen ist.“, so Prof. Dr. Ulrich Panne, Vorstandsvorsitzender des LNDW e.V., der als Verein dieses Event veranstaltet, und Präsident der BAM.

Neben der BAM beteiligen sich mehr als 60 wissenschaftliche und wissenschaftsnahe Einrichtungen an der LNDW 2022. Gemeinsam bieten sie rund 1.400 Programmpunkte an, darunter spektakuläre Experimente, spannende Vorträge und Labwalks. Ganz nach dem Motto: Erleben. Verstehen. Wissen.
 

„Girls on Tour“: Exklusive Tour für Schülerinnen der 10. bis 13. Klasse

Gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin, der Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof e. V. (IGAFA) und dem Helmholtz-Zentrum Berlin bietet die BAM auch dieses Jahr wieder eine geführte Tour für Schülerinnen der 10. bis 13. Klasse. Von 17.30 bis 20.30 Uhr erhalten bis zu 12 Mädchen Einblicke in die Power erneuerbarer Energien; sie erleben, wie man Mikroplastik in der Umwelt erforscht und erfahren, was Nanooptik alles kann. Abgerundet wird das Programm durch Bewerbungs- und Karrieretipps von Wissenschaftlerinnen. Die Tour ist kostenlos und beinhaltet ein Ticket zum Besuch aller Einrichtungen zur Langen Nacht der Wissenschaften. Eine verbindliche Anmeldung für einen der begehrten Plätze ist noch bis zum 29. Juni 2022 unter der E-Mail-Adresse igafa(at)igafa.de möglich.
 

LNDW-Programm der BAM

Das Programm der BAM ist unter www.bam.de/lndw abrufbar.
Das komplette Programm zur Langen Nacht der Wissenschaften 2022 ist unter www.langenachtderwissenschaften.de zu finden.
 

Tickets

Tickets zur LNDW können in diesem Jahr ausschließlich online erworben werden und sind im Online-Ticket-Shop sowie allen bekannten Ticketmaster-Vorverkaufsstellen erhältlich.
 

Kontakt:

Bun­des­an­stalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Telefon +49 30 8104-1013
E-Mail presse(at)bam.de

 

Pressemitteilung BAM vom 21.06.2022

Meldungen dazu

Jetzt Tickets und Plätze für Touren rechtzeitig sichern!
Weit mehr als 100 Programmpunkte in Adlershof laden dazu ein, am 2. Juli 2022 hinter die Kulissen des Wissenschaftsstandortes zu schauen

Verknüpfte Einrichtungen