Wim Wenders supported by Adlershof: Media Logic liefern Pyxis-System für Tonnachbearbeitung

16. Januar 2012

Wim Wenders supported by Adlershof

Media Logic liefern Pyxis-System für Tonnachbearbeitung

Bild: filmpress.de

Wim Wenders’ Hommage an die Tanzlegende Pina Bausch gilt als einer der ersten abendfüllenden Dokumentarfilme in 3D. Der vielfach preisgekrönte Film geht zudem in diesem Jahr als deutscher Beitrag in das Oscar-Rennen 2012 (mehr Infos unter www.pina-film.de).

Die anspruchsvolle Tonnachbearbeitung wurde von THE POST REPUBLIC Berlin ausgeführt. Hierbei kam ein Fairlight Pyxis Bildzuspielsystem zum Einsatz. Die Lieferung und die Betreuung für das Pyxis-System erfolgten durch die Adlershofer Firma Media Logic Berlin, dem deutschen Fairlight-Vertriebspartner.

„[…] from the beginning, I had asked production to let me see the final mix on a stage, where I could actually see it in 3D and make final adjustments. Such a place was not easily found, but we did find it, at Post Republic in Berlin.” (Wim Wenders, Interview mit Peter Cowie, www.dolby.co.uk | Quelle: http://www.dolby.com/gb/en/about-us/who-we-are/interviews/movie-interviews/wim-wenders.html)

Kontakt:
Media Logic Gesellschaft für Mediensysteme mbH
Moritz-Seeler-Straße 3
12489 Berlin    
Telefon: +49(0)30 259 2446 0
Telefax: +49(0)30 259 2446 299
E-Mail:    info@new-media-logic.de
Internet: www.new-media-logic.de

Meldungen dazu

Adlershofer Know-how für Hessischen Rundfunk
Media Logic stattete komplettes Synchronstudio aus