Meldungen

21. April 2016

Adlershof im Doppelpack auf Hannover Messe

Technologiepark Adlershof auf dem IVAM-Gemeinschaftsstand und auf dem Berliner Zukunftsorte-Stand vom 25. - 29. April 2016

Der Technologiepark Berlin Adlershof wird auf der diesjährigen Hannover Messe gleich zweimal vertreten sein: auf dem IVAM-Gemeinschaftsstand in Halle 6 (Stand H44) und auch auf dem Berliner Zukunfsorte-Stand (Halle 7, Stand C34). Mit dieser verstärkten Präsenz will Adlershof für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Berlin werben und Unternehmen und Talente akquirieren.
 
Die Mikrosystemtechnik liefert Lösungen für aktuelle globale Megatrends, wie Ressourcenknappheit, Nachhaltigkeit, Mobilität und Urbanisierung. Neue Entwicklungen und innovative Produkte aus diesem Bereich zeigt der Technologiepark Berlin Adlershof  auf einem Gemeinschaftsstand mit dem Fachverband für Mikrotechnik IVAM e. V. Rund 50 Unternehmen mit ca. 700 Mitarbeitern sind in der Mikrosystemtechnik in Adlershof tätig. Schwerpunkte sind die Entwicklung und Fertigung von Produkten der Feinwerk- und Mikrosystemtechnik, Halbleiterkristalle, Referenzmaterialien und Sonderwerkstoffe, Hochvakuumtechnik und Chemische Analytik. Dazu kommen führende Forschungseinrichtungen.
 
Ein Alleinstellungsmerkmal des Technologieparks Adlershof sind seine Technologiezentren. Dazu gehört auch das Zentrum für Mikrosysteme und Materialien (ZMM). Hier finden kleine und mittlere Hochtechnologiefirmen ein ideales Umfeld für schnelles Wachstum. Das ZMM  verfügt nicht nur über Büro-, Labor- und Reinraumflächen, sondern auch über die passenden Räumlichkeiten für die Pilotfertigung.
 
Weitere Aussteller aus dem Technologiepark Adlershof auf der Hannover Messe:
 
  • FUSS-EMV Ing. Max Fuss GmbH & Co. KG (Halle 6, Stand H26)
    Mit der Zuverlässigkeit der Leistungselektronik und der elektrischen Antriebstechnik befasst sich FUSS-EMV. Ob Autos elektrisch fahren oder Windräder die Stromversorgung sichern; die prinzipbedingt schnellen Schaltvorgänge können zu einem hohen elektromagnetischen Störpotential führen, dessen Ursachen gefunden und beseitigt werden müssen.
  • gfai tech (Halle 2, Stand B33)
    Das Sichtbarmachen von Geräuschen ist Unternehmensinhalt der gfai tech, die die Akustische Kamera – ein System zur Ortung und Analyse von Schallquellen- entwickelt hat und kundenspezifische Applikationssoftware zur Analyse von Schallquellen anbietet.
Berlin Adlershof:
Ende 2015 waren in der Wissenschaftsstadt  Adlershof mehr als 1.000 Unternehmen, zehn außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und sechs mathematisch-naturwissenschaftliche Institute der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt. Über 16.000 Mitarbeiter und 6.500 Studenten sind hier tätig. Technologieschwerpunkte sind IT/Medien, Photonik/Optik, Mikrosysteme/Materialien, Biotechnologie/Umwelt, erneuerbare Energien/Photovoltaik.
 
Kontakt:
Jörg Israel
Leiter Zentrum für Mikrosysteme und Materialien
WISTA-MANAGEMENT GmbH
Rudower Chaussee 17
12489 Berlin
 
Telefon: (030)  63 92 22 16
Telefax:  (030) 63 92 22 35

 E-Mail: israel@wista.de
 
www.adlershof.de
 
 
Sandra Chabrier
Vertrieb Technologiezentren
WISTA-MANAGEMENT GmbH
Rudower Chaussee 17
12489 Berlin
 
Telefon: (030)  63 92 22 09
Telefax:  (030) 63 92 22 35
 
 E-Mail: chabrier@wista.de