Termine / Veranstaltungen

24. Juni 2022

Neue Mitbewohner im Landschaftspark

Zauneidechsen-Umsetzung als Ausgleichsmaßnahme für ein neues Stadtquartier im Entwicklungsbereich

© UNB

Die Planungen für das neue Stadtquartier auf den Flächen des ehemaligen „VEB Kühlautomat“ im Bereich Segelfliegerdamm/Groß-Berliner Damm schreiten voran. Der Bebauungsplan 9-15a ist in Aufstellung und sieht die Errichtung von rund 1.800 Wohnungen, Kindertagesstätten und Gewerbeeinheiten vor.

Durch jahrzehntelanges Brachliegen begünstigt, ist die Fläche momentan auch Lebensraum von Zauneidechsen. Um die geschützte Art zu erhalten und um das Gelände – zunächst durch bauvorbereitende Abbruch- und Entsiegelungsmaßnahmen – als neues Stadtquartier entwickeln zu können, werden die Zauneidechsen nun in den nahen Landschaftspark umgesetzt. Um dabei die Belastung der Tiere so gering wie möglich zu halten, werden sie äußerst schonend überwiegend von Hand gefangen und unmittelbar in die neuen Habitate eingesetzt.

Die Ersatzlebensräume wurden in den letzten Monaten im westlichen Teil des Landschaftsparks Johannisthal als notwendiger Ausgleich angelegt und mit einem Wildschutzzaun eingefriedet. Dieser ist erforderlich, um die Habitate vor freilaufenden Tieren, insbesondere vor Hunden, zu schützen. Mittlerweile sind die Habitate so weit entwickelt, dass sie den Zauneidechsen ein neues Zuhause bieten können.

Meldungen dazu

Im Landschaftspark Johannisthal werden im Laufe des Jahres Eiablage-, Sonnen-, Brut-, Nahrungs- sowie Versteckplätze angelegt

Verknüpfte Einrichtungen