Aktuelles - 30 Jahre Technologiepark - Jubiläum der Wissenschaftsstadt

Grußwort von Roland Sillmann, CEO WISTA Management

Roland Sillmann, GF WISTA Management GmbH

„Das Konzept Adlershof zahlt sich aus. Es hat sich gelohnt, den Wissenschafts- und Technologiepark nachhaltig zu planen und wachsen zu lassen. In den letzten Jahrzehnten ist ein komplexes Umfeld entstanden: Die vielen Unternehmen aus verschiedenen Branchen sowie Technologiefeldern und ihre enge Verzahnung mit den wissenschaftlichen Einrichtungen machen unseren Standort nicht nur so spannend und vielfältig – sondern auch erfolgreich und vor allem robust. Das konnten wir gerade in der Corona-Krise wieder beobachten. Daher schaue ich optimistisch in die Zukunft. Adlershof wird nicht nur weiterhin Stärke beweisen, sondern mit all seinen klugen Köpfen auch einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass wir die Herausforderungen der Zukunft meistern.“

 

Die Adlershof-Formel: Wissenschaft + Wirtschaft = Erfolg

Vor dem Fall der Mauer zählte Adlershof zu einem der wichtigsten naturwissenschaftlichen Forschungszentren Ostdeutschlands mit rund 5.500 Beschäftigten. Der Einigungsvertrag sah die Abwicklung der Akademie der Wissenschaften (AdW) der DDR trotz der hohen Qualität der Forschungsarbeit vor. 1991 entschied eine Runde weitsichtiger Berliner Politiker, dass hier im Südosten Berlins eine „integrierte Landschaft aus Wirtschaft und Wissenschaft“ entstehen soll.

Drei Jahre waren für den Aufbau des Technologieparks ursprünglich veranschlagt; inzwischen sind 30 vergangen und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Adlershof ist ein prosperierender Hochtechnologiestandort. Es deutet vieles darauf hin, dass er sich auch in der gegenwärtigen Krisensituation nicht aus dem Gleichgewicht bringen lässt.

Das Adlershof-Netz für Innovation

Adlershof Memories

Jubiläumsnews

FMB-Chef Uwe Schneck © WISTA Management GmbH
Erwachsen: 30 Jahre Technologiepark Adlershof
Ein Unternehmer, ein Wissenschaftler und eine Projektverantwortliche erinnern sich und schauen nach vorn
Rainer Hammerschmidt, Bestec GmbH © WISTA Management GmbH
Gründen – damals und heute
Was der Bestec-Chef Rainer Hammerschmidt an das Gründerinnenteam JUNA weitergeben kann
Dr. Susanne Schröder © DLR
Luft- und Raumfahrtforschung prägt Adlershof schon seit mehr als 100 Jahren
Andreas Schütz, Pressesprecher des DLR, spricht angesichts der Entwicklung des Wissenschafts- und Technologiestandorts von „unglaublichem Erfolg“
Papplikum The Voice of Germany © Rost: Werbetechnik GmbH
Eine einschneidende Erfahrung in der 30-jährigen Unternehmens­geschichte
Rost Werbetechnik kämpft ums Überleben und sorgt für „Papplikum“

Festschriften

Adlershof Journal März/April 2021
30 Jahre Technologiepark
Adlershof Journal März/April 2011
Adlershof Special 13
Zeitraffer Innovation: 175.200 Stunden Wissenschaft und Technologie. 20 Jahre Technologiepark Adlershof. 2010
Adlershof Journal Nov/Dez 2009
Adlershof Aktuell März 2006

Unsere Schatzkammer an Publikationen

Stöbern Sie in unseren Archiven und lesen Sie nach, wie aus dem einstigen Gelände der Akademie der Wissenschaften Deutschlands größter und erfolgreichster Technologiepark wurde.

Wie die Zeit vergeht - Eine Reise durch 30 Jahre Technologiepark

1991 - Der Beschluss

Am 12. März 1991 beschloss der Berliner Senat, auf dem Adlershofer Gelände eine "integrierte Landschaft aus Wissenschaft und Wirtschaft" zu errichten. Als Grundlage für die Entwicklung des Standorts sollte das von IHK, KAI-AdW und WFB empfohlene 10-Punkte-Programm dienen.
Schon am 11. September 1991 wurde das erste Adlershofer Gründerzentrum IGZ feierlich eröffnet.

Teilnehmerliste KAI-ADW 1991 - 10 Punkte Plan Adlershof

1992 - Gründung der EGA

Bild: © WISTA Management GmbH/Illustration, Dorothee Mahnkopf

Gründung der WISTA Management GmbH (erst unter dem Namen EGA mbH) und der Initiativgemeinschaft außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof e.V. (IGAFA)

1993 - Das Entwicklungsgebiet

Im Februar 1993 wies das Land Berlin ein Areal von insgesamt 420 Hektar in Adlershof (einschließlich Wissenschafts- und Technologiepark) als Entwicklungsgebiet aus, um es auf der Grundlage eines einheitlichen städtebaulichen Kon­zepts zu entwickeln. Als Entwicklungsträger und Treuhänder des Landes Berlin wurde zunächst die BAAG Berlin Adlershof Aufbaugesellschaft mbH eingesetzt.

Luftbild Entwicklungsgebiet Adlershof 1994, Bild: WISTA.Plan GmbH

1994 - Neubau Gründerzentrum

Das IGZ zieht in den Neubau an der Rudower Chaussee und öffnet seine Türen für Gründungswillige in Berlin.

1997 - Zweites Gründerzentrum

Im neu eröffneten Internationales Kooperationszentrum (OWZ) soll zukünftig ost- und westeuropäisches Know-how zusammengeführt werden. Für junge Unternehmen aus der Biotech-Branche stehen in der Volmerstraße im neu erbauten Zentrum für Biotechnologie und Umwelt I vollausgestattete Laborflächen bereit.

Bild:©WISTA Managment GmbH, Gründerzentrum OWZ Adlershof 2015

1998 I - Bessy II kommt

BessyII Bild: WISTA Management GmbH

Das HZB nimmt den Elektronenspeicherring BESSY II, die führende Quelle im Bereich des weichen Röntgenlichts in Deutschland in Betrieb.
 

1998 II - Die Technologiezentren

Weitere Labor- und Büroflächen sind fertiggestellt, die ersten Mieter ziehen im neuen Zentrum für Photonik und Optik I (ZPO) - auch Amöbe genannt - in der Carl-Scheele-Straße und in den Zentren für IT und Medien I und II in der Albert-Einstein-Straße ein.
Als erstes naturwissenschaftliches Institut der Humboldt-Universität zu Berlin bezieht das Institut für Informatik im Johann von Neumann-Haus an der Rudower Chaussee seine Räumlichkeiten.

Zentrum für Photonik und Optik Adlershof, Bild: ©WISTA Management GmbH

1999 - Studio Berlin

Studio Berlin Adlershof, Bild: WISTA Management GmbH

Studio Hamburg - in Adlershof als Studio Berlin GmbH aktiv - kauft die traditionsreichen Fernsehstudios des ehemaligen Deutschen Fernsehfunks (DFF). Ein Areal von 65.000 Quadratmetern steht für Film- und Fernsehproduktionen bereit.

2000/2001 - Der Campus wächst

Der Umzug der Humboldt-Universität zu Berlin nimmt Fahrt auf. Im März 2000 startet das Institut für Mathematik seinen Lehrbetrieb im Johann von Neumann-Haus in Adlershof.
Im Herbst 2001 bezieht der Fachbereich Chemie sein neues Institutsgebäude an der Max-Born-Straße.

Johann von Neumann-Haus Adlershof, Bild: ©WISTA Management GmbH

2003 I - Die Uni-Bibliothek

Erwin-Schrödinger-Zentrum Adlershof, Bild: © WISTA Management GmbH

Das Herz des Campus: Mit dem Erwin-Schrödinger Zentrum erhält Adlershof ein hochmodernes Bibliotheks- und Medienzentrum.
Der Umzug der HU ist komplett. Das Institut für Geografie zieht ins Alfred-Rühl-Haus und das Institut für Psychologie wird im Wolfgang-Köhler-Haus heimisch.

2003 II - Der Landschaftspark

Am 30. August 2003 wird im Zuge des Parkfests „100 Jahre Motorflug“ der 66 ha große Natur- und Landschaftspark mit den drei Zonen Aktivpark, Landschaftspark und Naturpark vorgestellt. Der 26 ha große Naturpark wird zum Naturschutzgebiet „ehemaliges Flugfeld Johannisthal“ erklärt.

Landschaftspark Adlershof/Johannisthal, Bild:© WISTA Managment GmbH/ Fotograf Katy Otto

2004 - Stadtentwicklung zweite Phase

Die Adlershof Projekt GmbH, ein Tochterunternehmen der WISTA Management GmbH, übernimmt die Aufgaben der ehemaligen BAAG Berlin Adlershof Aufbaugesellschaft. Als städtebaulicher Entwicklungsträger des Landes Berlin betreut sie die Entwicklung, Bauleitplanung, Projektsteuerung der Beräumungs- und Infrastrukturmaßnahmen, die Verwaltung des Treuhandvermögens sowie die Ansiedlung von Unternehmen im Entwicklungsbereich Adlershof.

2005 - Autobahnanschluss

Am 1. September 2005 wurde der 22. Bauabschnitt der Bundesautobahn A 113, zwischen den Anschlussstellen Späthstraße und Adlershof für den Verkehr frei gegeben.

Bild: WISTA Management GmbH

2006 - Das Nachhaltigkeits­zentrum

Zentrum für Nachhaltige Technologien Adlershof, Bild: © WISTA Management GmbH

Mit dem Zentrum für Nachhaltige Technologien (heute ZBU II) entstehen in der Magnusstraße auf 7.200m² Fläche moderne Büros und Labore mit Raumluft- und Sonderlufttechnik.

2008 - Lückenschluss A113

Endlich der Lückenschluss der Bundesautobahn A 113 ist vollbracht und Adlershof kann aus allen Richtungen über die Autobahn angefahren werden.

Autobahn, Bild: WISTA Management GmbH

2010 - Forum und Tram

Forum Adlershof, Bild: © WISTA Management GmbH

Am 15. Dezember 2010 eröffnete die WISTA Management GmbH das neue Besucher- und Veranstaltungszentrum „Forum Adlershof“.
Mit Verlängerung der Straßenbahn ist der historische Ortskern und die Mitte des Technologieparks in nur drei Stationen zu erreichen.

2011 - Neuer S-Bahnhof

Nach viereinhalbjähriger Bauzeit wird der neue S-Bahnhof Adlershof eröffnet, mit der Brückenaufweitung, dem Straßenausbau, neuen Radwegen und kombinierten Bus- und Straßenbahnhaltestellen ist der Zugang zur Wissensstadt entsprechend den gewachsen Verkehrsanforderungen umgebaut.
Am 23. Juni wird das neue Zentrum für Mikrosysteme und Materialien (ZMM) eröffnet. Auf 6.500 Quadratmetern Büro-, Labor- und Reinraumfläche findet sich jeden Menge Raum für Unternehmen aus der Mikrosystemtechnologie und für Kunstinstallationen und Objekte

Adlergestell S-Bahn Haltestelle, Adlershof Bild: © WISTA Management GmbH

2013- Erneuerbare Energien

Mitte November eröffnet nach zweieinhalb Jahren Bauzeit das Zentrum für Photovoltaik und Erneuerbare Energien in Adlershof. Das mit dem Zertifikat für nachhaltiges Bauen ausgezeichnete Neubauprojekt steht für Akteure aus der Erneuerbare-Energien-Branche zum Erstbezug bereit.

2014 - Das Studentendorf

Wohnen und studieren im Technologiepark, das neue Studentendorf Adlershof macht es möglich. Gegen Ende des Jahres ziehen die ersten Bewohner ein.

Studentendorf Adlershof, Bild ©WISTA Managment GmbH/Fotografin Katy Otto

2016 - Gleislinse

Gleislinse Adlershof/Johannisthal, Bild: ©WISTA Management GmbH

Am 16. Februar 2016 beschließt der Senat die Entwicklung der Adlershofer Gleislinse am Betriebbahnhof Schöneweide. Auf dem Areal sollen großräumige Ansiedlungsmöglichkeiten für Berliner Produktionsunternehmen entstehen.

2019 - Landeslabor und Allianz

Adlershof wächst weiter: Im Februar werden feierlich die Schlüssel für das neu errichtete viergeschossige Laborgebäude mit Verwaltung an das Landeslabors Berlin-Brandenburg (LLBB) übergeben.
Nach Fertigstellung bezieht auch die Allianz im September ihren neuen Hauptsitz im Allianz Campus an der Rudower Chaussee.

Landeslabor Berlin Brandenburg, Bild: ©WISTA Management GmbH

2020 - Wohnen am Campus I

Wohnen am Campus Adlershof, Bild: © WISTA.Plan GmbH

Im Sommer 2020 wurde das Quartier Wohnen am Campus I fertiggestellt. Auf der Fläche nördlich der Rudower Chaussee, zwischen Groß-Berliner Damm und Karl-Ziegler-Straße, wurden 17 Wohn­projekte mit insgesamt 1.166 Wohneinheiten und 386 Studierendenwohnplätze errichtet.

2021

30 Jahre – 30 Gründungen

Eine Auswahl aus knapp 600 Hightech-Unternehmen

  • 1991

    Röntec GmbH, heute: Bruker Nano GmbH

    Messgeräte, Röntgen­strahl­unter­suchungen, Materialkontrolle, Element- und Strukturanalytik im Mikro- und Nanometerbereich

  • 1992

    Magson GmbH Magnetische Sondierungsgeräte, Berlin

    Hochleistungs-Magnet­feld­mess­geräte für terrestrische und Weltraum­anwendungen

  • 1993

    LLA Instruments GmbH & Co. KG

    Bildgebende spektralanalytische Messtechnik, Hyper­spektral­kameras für Material­identifikation im Recycling, Qualitäts­kontrolle Food- und Non-Food

  • 1994

    L.U.M GmbH

    Expertise in Partikel­charakterisierung, Analyse von Suspensionen, Emulsionen, Füge- und Schicht­festigkeiten, Qualitäts­kontrolle und Verfahrens­optimierung

  • 1995

    asis Soft- und Hardware GmbH

    Entwicklung und Herstellung von Software und elektronischen Geräten

  • 1996

    PicoQuant GmbH

    Optoelektronik, Spezialist für gepulste Diodenlaser, zeitaufgelöste Datenerfassung, Einzel­photonen­zählung und Fluoreszenz­instrumentierung

  • 1997

    Sigmar Mothes Hochdrucktechnik

    Labor-, Technikums-, Pilot- und Versuchsanlagen für Hochdruck­anwendungen

  • 1998

    FISBA Optik GmbH, heute: TRIOPTICS Berlin GmbH

    Entwicklung und Herstellung des µPhase-Kompakt­interferometers, Dienstleistungen optische Messtechnik

  • 1999

    IQ wireless GmbH

    Systeme Satelliten­kommunikation und optische Sensoren Waldbrandschutz

  • 2000

    AEMtec GmbH

    Opto- und mikro­elektronische Module und Systeme

  • 2001

    Innominate Security Technologies AG, heute: Phoenix Contact Cyber Security Berlin

    Sichere Kommunikation in der Fertigungs- und Prozessautomatisierung

  • 2002

    eagleyard Photonics GmbH

    Hochleistungslaserdioden

  • 2003

    sglux SolGel Technologies GmbH

    Optische und elektronische Produkte zur Messung, Steuerung und Kontrolle von UV-Strahlung

  • 2004

    Cyano Biotech GmbH

    Angewandte Forschung und Entwicklung an Mikroalgen; Fokus auf arzneimittel­produzierende Cyanobakterien

  • 2005

    opTricon GmbH, heute: Chembio Diagnostics GmbH

    Analysegeräten für Schnelltests

  • 2006

    gfai tech GmbH

    Akustische Analysesysteme für die Ortung und Analyse von Schallquellen (Akustische Kamera), Systeme der computer­gestützten Informationstechnik

  • 2007

    Digital Service Center GmbH

    Digitalisierung analoger Bildvorlagen, Negative, Dias und Filme

  • 2008

    3B Pharmaceuticals GmbH

    Substanzen, Produkte und Wirkstoffe zum Einsatz in der medizinischen Diagnostik und Therapie

  • 2009

    INGEA Planungsgesellschaft für Energieanlagen mbH

    Konstruktion / Bauüberwachung von Anlagen der Energie-, Versorgungs- und Umwelttechnik

  • 2010

    Nanofluor GmbH

    Materialien und Komponenten im Bereich nanoskopischer Metallfluoride

  • 2011

    Predemtec AG

    Innovative diagnostische Tests zur Bestimmung von Risikofaktoren demenzieller Erkrankungen

  • 2012

    Blue Biolabs GmbH

    Brunnen- und Trinkwasseranalytik, Detektion von mikrobiologischen Verblockungen in Trinkwasserbrunnen

  • 2013

    ICE Gateway GmbH

    Ganzheitliche Breitband-IoT-Lösungen für „Smart Cities“ und Unternehmen

  • 2014

    HPS Home Power Solutions GmbH

    Integrierte Systeme zur Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie für Wohnhäuser

  • 2015

    Solaga GmbH

    Nachhaltige Produkte aus Algen

  • 2016

    diamond inventics GmbH

    Mobil durchführbare und digitalisierte mikrobiologische Laboranalytik

  • 2017

    BeamXpert GmbH

    Lasersimulationssoftware

  • 2018

    Bowerbird GmbH

    Optische Codierung / Decodierung in Bildern

  • 2019

    MeteoIQ GmbH

    Meteorologie- und Geodatensysteme

  • 2020

    Insenso GmbH

    Sensoren

Fabelhafte Aussichten: So bleiben Sie mit uns in Verbindung

...Hashtag #wista30 auf Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter.