Rohde & Schwarz Preisträger des 1. Deep Tech Award : Prämierte Sicherheitslösung für Netzwerke

11. Dezember 2015

Rohde & Schwarz Preisträger des 1. Deep Tech Award

Prämierte Sicherheitslösung für Netzwerke

Der Preis wurde am 10. Dezember 2015 im Rahmen des SIBB-Summits durch Cornel Pampu, Referatsleiter IKT, Medien, Kreativwirtschaft bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung und die SIBB-Vorstände Thomas Schröter und Dirk Stocksmeier übergeben. In die Bewertung der Fachjury flossen der Innovationsgrad, Alleinstellungsmerkmale, Vorteile und Mehrwert aus der Nutzerperspektive ebenso ein, wie das vorhandene Marktpotenzial, das Datenschutz- und Datensicherheitskonzept und das Design.

Die fünf Berliner Preisträger des mit insgesamt 50.000 Euro dotierten 1. Deep Tech Awards.sind: Sicoya GmbH, Senic GmbH, Rohde & Schwarz SIT GmbH, pikkerton GmbH, R3 - Reliable Realtime Radio Communications GmbH.

Die Rohde & Schwarz SIT GmbH wurde 1991 in Berlin gegründet und entwickelt hardware-basierte Verschlüsselungsprodukte und IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen und staatliche Institutionen. Rohde & Schwarz SIT entwickelt und produziert ausschließlich in Deutschland, ist u.a. NATO-Ausrüster und seit 2004 Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland. Das Unternehmen bietet Lösungen für hochwirksamen Schutz von Informationen, ganz gleich ob es sich um Industrie-Know-how oder Angelegenheiten der nationalen Sicherheit handelt. Rund 130 Mitarbeiter sind an den Standorten Berlin-Adlershof (ca. 85) und Stuttgart (ca. 45) für das Unternehmen tätig, das als Tochterunternehmen der Rohde & Schwarz - Firmengruppe über ein internationales Vertriebs- und Service-Netzwerk in über 70 Ländern verfügt.

In der Jurybegründung heißt es: Mit dem Deep Tech Award 2015 ausgezeichnet wird die „SITLine ETH40G“, eine Sicherheitslösung für Netzwerke, die bereits auf der Sicherungsschicht, also auf OSI Layer 2, ansetzt. Dies ermöglicht einen für die höheren Schichten transparenten Betrieb und dadurch eine einfache Integration in bestehende Infrastrukturen sowie eine hohe Flexibilität. Einsetzbar ist die prämierte Lösung nicht nur für Punkt-zu-Punkt-Verbindungen, sondern auch in vollvermaschten Topologien ohne Single Point of Failure. Das von Rohde & Schwarz SIT dargestellte kryptographische Konzept überzeugt. Dank einer hochentwickelten Hardwarebasis werden außerdem sehr niedrige Verarbeitungslatenzen und hohe Datenraten auf kompaktem Raum (1 HE) erreicht. Besonders überzeugten die Jury auch der Augenmerk auf geringen Energieverbrauch sowie das Wartungskonzept, das sowohl Betriebskosten als auch Elektroschrott minimiert. Die ausgezeichnete Lösung von Rohde & Schwarz SIT stellt ein Musterbeispiel für in Berlin entwickelte "Deep Tech" dar.

Lesen Sie mehr dazu in der PM...