Startschuss für Initiative QI-Digital: Akteure der deutschen Qualitätsinfrastruktur (QI) wollen die Prozesse der Qualitätssicherung in die digitalisierte Welt transformieren

15. April 2021

Startschuss für Initiative QI-Digital

Akteure der deutschen Qualitätsinfrastruktur (QI) wollen die Prozesse der Qualitätssicherung in die digitalisierte Welt transformieren

Quelle: BAM

Quelle: BAM

Made in Germany – ein Versprechen für Qualität und Sicherheit, das auch in der digitalen Transformation gelten soll. Die Akteure der deutschen Qualitätsinfrastruktur (QI) – die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS), das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN), die Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE) und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) – gaben im Rahmen der digitalen Hannover Messe in einem Livestream des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Startschuss für die Initiative QI-Digital und unterzeichneten eine gemeinsame Absichtserklärung.

Die Organisationen betonten, dass durch die digitale Transformation neue und komplexe Produkte und Verfahren entstehen, die das etablierte System der QI vor neue Herausforderungen stellen. Um dem zu begegnen, müssen die Prozesse der Qualitätssicherung (Metrologie, Normung, Konformitätsbewertung, Akkreditierung und Marküberwachung) neu gestaltet werden. Es gilt, gemeinsam moderne, digital vernetzte und interoperable Lösungen zu entwickeln und die QI in die digitalisierte Welt zu transformieren, um das Vertrauen und die Akzeptanz der Gesellschaft in Produkte und Dienstleistungen auch im Zeitalter des digitalen Wandels zu bewahren.

Dazu haben die beteiligten Akteure der QI die Initiative QI-Digital ins Leben gerufen, in deren Rahmen für konkrete Handlungsfelder Herausforderungen gemeinsam mit den Anwendern adressiert und Lösungen entwickelt werden. Grundlage dafür bilden praxisnahe Testumgebungen sowie die Gestaltung grundsätzlicher digitaler Infrastrukturen und rechtlicher Rahmenbedingungen. Das BMWi unterstützt das Vorhaben als wesentlichen Beitrag für den Erfolg von innovativen Technologien, Produkten und Prozessen zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland.

Mehr Informationen unter: www.bam.de/qi-digital

 

Pressemitteilung BAM vom 14.04.2021

Meldungen dazu

Wasserstofffahrzeug © BAM
BAM koordiniert europäisches Forschungsprojekt zur Sicherheit von Wasserstoff
Im Projekt „MefHySto“ werden Fragestellungen zur Einspeisung von Wasserstoff in das Erdgasnetz und zur unterirdischen Speicherung in geologischen Hohlräumen untersucht
Wasserstoff-Wertschöpfungskette © BAM
Neues Kompetenzzentrum H₂Safety@BAM unterstützt die Nationale Wasserstoffstrategie
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung bündelt ihre Expertise auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologien
Wasserstoff ist Schlüssel­element für Energiewende
An der BAM steht die Sicherheit der innovativen Technologie im Fokus