Termine / Veranstaltungen - Dissertationspreis - Dissertationspreis

Verleihung Dissertationspreis Adlershof 2019

Mittwoch, 12. Februar 2020 -

Humboldt-Universität zu Berlin, IGAFA e.V., WISTA Management GmbH

Rudower Chaussee 26, 12489 Berlin
Erwin-Schrödinger-Zentrum

Dissertationspreis Adlershof, Doktorhut

Am 12. Februar 2020 wird der Dissertationspreis Adlershof zum 17. Mal in Folge verliehen.
Der von der Humboldt-Universität zu Berlin, WISTA Management GmbH und IGAFA jährlich vergebene Dissertationspreis Adlershof, zeichnet NachwuchsforscherInnen für hervorragende wissenschaftliche Leistungen im Rahmen einer in Adlershof angefertigten Dissertation aus.

Berücksichtigt werden Dissertationen, die in den vergangenen 18 Monaten mit einem Prädikat von mindestens »sehr gut« (magna cum laude) abgeschlossen wurden. Drei Nominierte stellen dazu im Erwin-Schrödimger-Zentrum in allgemeinverständlichen Kurzvorträgen das Thema ihrer Arbeit vor, die im Anschluss nach Forschungs- und Präsentationsleistungen bewertet und ausgezeichnet werden.

Für die Nominierung erhalten die Teilnehmenden eine Prämie von 1.000 Euro, die beste Leistung beim Dissertationspreis wird mit 3.000 Euro belohnt.

Informationen zum Programm folgen in Kürze.

 

Kontakt:

Humboldt-Universität zu Berlin
Petra Franz
Tel.: +49 30 2093-1437
petra.franz@hu-berlin.de

IGAFA-Wissenschaftsbüro
Sanela Schlößer
Tel.: +49 30 6392-3669
schloesser@igafa.de

News dazu

Gewinner Dr. Martin Maier (2.v.l.), Nominierte und Jury. Copyright: Matthias Brandt, IGAFA
Dr. Martin Maier gewinnt Dissertationspreis Adlershof 2018
Die Welt durch die Brille der Muttersprache: Kann Sprache die Funktionsweise unserer Wahrnehmung beeinflussen?
Vortragswettstreit um den Dissertationspreis Adlershof für 2018
Welche Modulräume haben Kurven? Wie verhalten sich Protonen in wässriger Lösung? Und wie beeinflussen Sprache und Wissen unsere Wahrnehmung?
Hardy R. Schmitz überreicht die Urkunde an Dr. Franziska Fischer. Foto: Matthias Brandt, IGAFA
Dissertationspreis Adlershof 2016 für Dr. Franziska Fischer
Chemikerin erforschte Reaktions­wege mechano­chemischer Synthesen