Meldungen

02. August 2022

Einstein Junior Fellowship für Dr. Sven Ramelow

Die Einstein Stiftung Berlin fördert die Forschung des HU-Wissenschaftlers auf dem Gebiet der Quantenoptik

Sven Ramelow. Bild: IRIS Adlershof

Der Experimentalphysiker und Leiter der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe "Nichtlineare Quantenoptik", Dr. Sven Ramelow, verfolgt am IRIS Adlershof und dem Institut für Physik der Humboldt-Universität zu Berlin das Projekt "Sensorik mit verschränkten Photonen im mittleren Infrarot". Sein Ansatz fußt auf quantenbasierten Messungen mit sogenannten undetektierten Photonen: einem neuartigen Verfahren, bei dem anhand von verschränkten Photonenpaaren Messinformationen in verschiedenen Infrarot-Bereichen aufgelesen werden, ohne dafür Infrarotlaser oder -detektoren zu verwenden. Erste industrienahe Anwendungen sind bereits unter Beteiligung des Forschers in der Entwicklungsphase.

Nun wurde Sven Ramelow von der Einstein Stiftung Berlin mit einem Einstein Junior Fellowship ausgezeichnet. Die Einstein Stiftung fördert Einstein Junior Fellows mit einer Gesamtlaufzeit von drei Jahren. Das Projekt soll die weitere Grundlagenforschung für die Quantensensorik voranbringen und für zum Beispiel bildgebende Verfahren in der medizinischen Diagnostik nutzbar machen.

Weitere Informationen:

 

Quelle: IRIS Adlershof