Aktuelles - Adlershof Journal - Aktuelle Ausgabe

Adlershof Journal November/Dezember 2018:

Neue Lebenswege: Wir haben den Dreh raus

Die autonome Tram: Adlershofer haben sie mitentwickelt //  Studienabbruch als Karrierestart: Begehrter Azubinachwuchs //  Bruchsicher: Forschungen zu ultrafesten Gläsern //

Adlershof Journal als e-Book lesen

Aus der Redaktion

Umbrüche, Neuanfänge

Selten verlaufen Biografien geradlinig. Da gibt es kleine und größere Lebenskrisen, wie etwa eine Scheidung, eine Krankheit, der Verlust eines Angehörigen. Sie zwingen dazu, Lebenswege zu überdenken und zu verändern. Sven Marx, der es vom Pflegefall zum Weltumrunder auf dem Rad geschafft hat, beschreibt das im Essay dieser Ausgabe. Respekt vor seiner Willensstärke und seinem Mut!

Brüche in der Erwerbsbiografie kommen häufig vor, schon deshalb, weil die Arbeitswelt, die Unternehmen und Wissenschafts­einrichtungen sowie die Gesellschaft einem stetigen Wandel unterliegen. Manche Übergänge verlaufen schleichend, andere abrupt.

mehr

Verlieren Menschen ihren Job beispielsweise infolge des Wegbrechens eines Industriezweigs oder der Insolvenz des Unternehmens, für das sie beschäftigt sind, gilt es, sich schnell neu zu orientieren. Wie können die bisherigen Kenntnisse und Fähigkeiten am Arbeitsmarkt eingebracht werden? Welche Weiterbildungen oder Umschulungen sind notwendig?

Was aber treibt Menschen an, die ihren gut dotierten, sicheren Job verlassen? Ist es die Suche nach neuen Herausforderungen? In der Titelgeschichte befragt unser Redakteur Chris Löwer zwei, welche die Seiten gewechselt haben: Einen Wissenschaftler, der zum Unternehmer wurde, und einen in der Wirtschaft tätigen leitenden Angestellten, der jetzt Forscher ist.

Auch die Auszubildenden, die wir in dieser Ausgabe vorstellen, haben beruflich die Weichen neu gestellt. Sie gehören zur Gruppe der Studienabbrecher, die jetzt ihr Metier gefunden haben. Bei Unternehmen und Instituten sind diese jungen Leute willkommen, weil sie in ihrer persönlichen Entwicklung schon weiter sind als es in der Regel Azubis sind, die direkt nach dem Schulabschluss mit der Ausbildung beginnen.

Gewohnte Bahnen zu verlassen, ist oft irritierend, unbequem und erfordert Courage. Aber daraus können sich auch neue Chancen ergeben. Einen Versuch ist es wert.

Ihre
Sylvia Nitschke
Leiterin Adlershof Print

Beiträge

Illustration: Dorothee Mahnkopf

30.10.2018

Gebt auf – und setzt euch neue Ziele

Essay von Sven Marx:

Es ist nicht leicht, mit zwei lebensgefährlichen Diagnosen zu leben. Ich rate jedem, der eine lebensverändernde Krankheit hat: Gebt auf! Aber gebt nicht euch, sondern so schnell wie möglich euer altes Leben auf. Bevor ich...

Nicole Acksteiner

30.10.2018

Im Gespräch mit Eventmanagerin Nicole Acksteiner

Die zukünftige Geschäftsführerin von Acksteiner Events organisiert den ersten Adlershofer Ball in der Wissenschaftsstadt:

Sie ist mutig. Nicole Acksteiner schreckt vor unbekanntem Terrain nicht zurück. Bei den Adlershofern macht sie sich momentan einen Namen als Organisatorin des ersten Adlershofer Balls, der am 10. November in der...

Borsu Asisi

29.10.2018

Der Internetrevolutionär

Borsu Asisi baut an einem neuen Fundament der digitalen Kommunikation:

Irgendwann kommt die Zeit zum Abdanken. Für jede Technologie. Die Dampfmaschine wurde durch den Verbrennungsmotor abgelöst. Das Luftschiff durch das Flugzeug. Der Propeller durch den Düsenantrieb. Für Borsu Asisi ist das die...

Thomas Straubinger, IKZ

29.10.2018

Raus aus der Komfortzone

Vom Wissenschaftler zum Unternehmer und umgekehrt – Zwei Beispiele aus Adlershof:

Nur wenige wagen ihn: den Neuanfang. Doch wer sich für einen Perspektivwechsel entscheidet, wird dafür belohnt werden, wie zwei Wagemutige zeigen, die am Campus Adlershof den Weg vom Wissenschaftler zum Unternehmer und vom...

Dominik Sudau im Reinraum

26.10.2018

Studienabbruch als Karrierestart

Zwei Adlershofer Azubis erzählen über ihren Berufsweg:

Hunderttausende junge Menschen in Deutschland studieren heute. Naturwissenschaften stehen hoch im Kurs. Doch jeder Dritte bricht sein Studium ab. Die Gründe dafür sind vielfältig. Aber ein Studienabbruch bedeutet nicht gleich...

Siemens Mobility: Voss, Delianski

26.10.2018

Vom Batteriebus bis zur intelligenten Straßenbahn

Bei Siemens Mobility in Adlershof hat die Zukunft schon begonnen:

Wie eine gewöhnliche Tram rauscht sie heran, aber gespickt mit Kameras, Sensoren, Radaren und Laserscannern. Die erste selbstfahrende Tram ist das Meisterstück der Entwicklungsabteilung von Siemens Mobility, zu der auch...

BAM-Wissenschaftler beim Guss von Glasblöcken

26.10.2018

Ohne Glas geht es nicht

Adlershofer Wissenschaftler der BAM forschen an bruchsicherem Glas:

Wenn Ralf Müller über Glas spricht, gerät er leicht ins Schwärmen. „Ein faszinierender Werkstoff, deutlich leichter als Stahl und auch fester“, sagt der Leiter des Fachbereichs 5.6 Glas der Bundesanstalt für Materialforschung...

HZB  Hysprint Labor Berlin

26.10.2018

Im Sprint zur Tandemzelle

Wie das Helmholtz Innovation Lab HySPRINT mit der Industrie zusammenarbeitet:

Beim Helmholtz Innovation Lab HySPRINT forscht man anwendungsorientiert an erfolgversprechenden Solarzellen. Bei ihren raffinierten Entwicklungsideen setzen die Wissenschaftler auf die Zusammenarbeit mit der Industrie. ...

Mitarbeiter vinarIT

25.10.2018

BIM macht erfinderisch

Das Unternehmen vinarIT setzt bei der Personalsuche verstärkt auf ältere Mitarbeiter:

Die vinarIT GmbH integriert IT-Systeme für die Planung, Ausführung und den Betrieb von Infrastrukturprojekten. Sie braucht Mitarbeiter, die sich mit Bautechnik und IT auskennen. Doch die sind rar. Die Lage spitzt sich weiter...

Andreas Künzel

25.10.2018

Prävention statt Brückenchaos

Adlershofer Start-up Sensical will mit faseroptischer Messtechnik Bauwerke begutachten und Instandhaltungspläne dafür entwickeln:

43 Menschen starben, als in Genua Mitte August eine Autobahnbrücke einstürzte. Vermutliche Ursache: ein gerissenes Seil. Auch in Deutschland rückt der schlechte Zustand von Brücken regelmäßig in die Schlagzeilen. Allein in...

Kurznachrichten

Gratulieren

Falling Walls Lab Adlershof

Great minds, 3 minutes, 1 day: Das Falling Walls Lab Adlershof gewinnt Charles Anthony R. Cotton vom Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie. Mit seinen Ausführungen zum Thema „Nachhaltige Produktion“ trat er gegen weitere 15 Kandidaten an, die ihre zukunftsweisenden Ideen innerhalb von drei Minuten vorstellten.

Erstmals richteten die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und die Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungs­einrichtungen in Adlershof (IGAFA) e. V. im Auftrag der Falling Walls Foundation diesen Vorentscheid aus. Mit 40 Bewerbungen erreichte das Adlershofer Lab in Deutschland mit großem Abstand Platz 1 bei den Anmeldezahlen.

www.igafa.de

 

Informieren

Adlershofer Brückenschlag –  Wo stehen wir?

Am 15. November 2018 von 19.00 bis 21.00 Uhr findet im Kulturzentrum Alte Schule in der Dörpfeldstraße 54–56 der „Adlershofer Brückenschlag“ statt. Zu dieser Bürger­informations­veranstaltung laden die WISTA Management GmbH, die Adlershof Projekt GmbH und das Team des Aktiven Zentrums ein. Themen sind Ansiedlungen, Investoren und der zu erwartende Bevölkerungszuwachs in der Wissenschaftsstadt Adlershof einerseits sowie die städtebauliche und gewerbliche Entwicklung rings um die Dörpfeldstraße und die Verknüpfungen mit dem Standort westlich der Bahntrasse.

Anmeldung unter: 030 6392-2247 oder linde@wista.de

 

Informieren II

Raumfahrt HORIZON2020

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das EU-geförderte Netzwerkprojekt COSMOS 2020 organisieren am 14. und 15. November 2018 in Adlershof Internationale Informationstage. Die Veranstaltung im Bunsen-Saal (Volmerstraße 2) bietet Informationen aus erster Hand zur sechsten Raumfahrt-Ausschreibung in H2020. Matchmaking Sessions geben die Gelegenheit, das eigene Netzwerk zu erweitern und künftige Kollaborationen auszuloten. In Pitch Sessions können die eigenen Projektideen präsentiert werden.

H2020-berlin-space-info-day.b2match.io

 

Vormerken

Adlershofer Science Slam

Am 13. Dezember 2018 heißt es in Adlershof wieder Bühne frei für fünf Talente, die ihre Forschungsthemen kurz und amüsant präsentieren. „Battle den Horst“ heißt die Veranstaltungsreihe, bei der sich mutige Wissenschaftler/-innen dem Publikum stellen. Das Publikum bildet die Jury und entscheidet, wer den Science Slam gewinnt.

Die Tickets für 8 Euro gibt es unter: www.adlershof.de/ticketservice

Veranstaltungsort: Volmerstraße 2, Bunsen-Saal

Beginn: 18.30 Uhr

 

Weihnachtssplitter

Weihnachtshaus und -garten

Musik, Basteleien, Kulinarisches  und viele Überraschungen
1. Dezember 2018, 14.00 bis 18.00 Uhr
Kulturzentrum Alte Schule
www.aktives-adlershof.de

Zwischen Frühstück, Gänsebraten und Gastritis

Soloabend mit Franziska Troegner
8. Dezember, 18:00 Uhr
Theater Adlershof
www.theateradlershof.de

Weihnachtskonzert

Berolina Chorensemble Köpenick e. V.
16. Dezember, 16:00 Uhr
Verklärungskirche Adlershof
www.berolinachor.de

Redaktion

Sylvia Nitschke
WISTA Management GmbH
Leiterin Adlershof Print

+49 30 6392-2238
+49 30 6392-2236

e-Book

Komfortabel am Bildschirm lesen und interaktiv nutzen: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des Adlershof Journal als Online-Version zum Blättern.

Abo

Sie möchten die nächsten Ausgaben nicht nur online genießen, sondern druckfrisch nach Hause geliefert bekommen?

Archiv

Haben Sie eine Ausgabe verpasst? Alle Ausgaben des Adlershof Journals finden Sie im Archiv.

Download

Best of Adlershof 2017
Zusammen­stellung herausragender Artikel aus Adlershof Journal und Adlershof Special