Aktuelles - Adlershof Journal - Aktuelle Ausgabe

Editorial


Keine Scheu

Die erste „Emma“-Ausgabe vom Adlershof Journal ist da. Ein ganzes Heft über Frauen: über erfolgreiche Unternehmerinnen und selbstbewusste Forscherinnen, über Frauen, die Karriere und Familie unter einen Hut bekommen, über Mentorinnen und Mentees und natürlich über Frauennetzwerke. Liebe Männer, bitte jetzt nicht die Lektüre abbrechen, denn das geht auch Sie etwas an. Geschlechtergleichstellung ist ein gesellschaftliches Thema, keine Frauensache. Deshalb ist dieses Journal nicht nur ein Heft für Frauen, sondern für alle.

mehr

Fakt ist, trotz Einführung von Frauenquote und zahlreichen Frauenförderprogrammen sind Frauen in Deutschland sowohl in der Gründer- und Hightechszene als auch in Wissenschaft und Forschung in den Positionen als Geschäftsführerin, Vorstandsvorsitzende, Aufsichtsrätin, Institutsdirektorin oder Dekanin noch immer stark unterrepräsentiert.

Das ist auch in der Wissenschaftsstadt Adlershof so, wie unsere Statistik in dieser Ausgabe belegt. Doch es geht auch anders. Das zeigen die 14 weiblichen Rollenvorbilder aus Adlershof und aus dem Charlottenburger Innovationszentrum CHIC in diesem Heft. Es ist sozusagen eine Mutmacherinnenausgabe, um Frauen und Mädchen zu bestärken, selbst eine Karriere in der Wissenschaft oder Wirtschaft anzustreben.

Noch sind viele Hürden und Vorurteile bei der Gleichstellung von Frauen und Männern abzubauen, Kinderbetreuungsangebote auszubauen und zu verbessern, und es bedarf einer gerechten gemeinsamen Aufgabenteilung innerhalb der Familien. Aber daran, dass Frauen sich auch in männerdominierten Berufen und Bereichen fabelhaft behaupten können, lassen die Porträtierten keinen Zweifel.

Ihre
Sylvia Nitschke
Leiterin Adlershof Print

Essay

Essay von Dilek Güngör, Journalistin und Autorin aus Berlin:

Working Moms, arbeitende Mütter – gibt es denn Mütter, die nicht arbeiten? Die Zeugung macht Arbeit, die Schwangerschaft, und erst die Geburt. Kaum ist das erledigt, schwant den Müttern, noch im Kreißsaal, dass die...

mehr

Interview

Mara Oßwald, Physikerin und Mitorganisatorin der Konferenz „I, Scientist“, im Gespräch:

Begeisterte Physikerin, Schwarzgürtel-Kampfsportlerin und Trainerin, engagierte Verfechterin von Chancengleichheit und demnächst auch Mutter – Mara Oßwald zählt zweifellos zu den Powerfrauen. Ihr Tag scheint mehr als...

mehr

Titelthema

Über Rollenvorbilder und die Anleitung zum Selbstmarketing:

Da ist es wieder. Das ungeliebte Klischee! Auch hier in Adlershof. Zu wenig Frauen in den naturwissenschaftlichen Studiengängen, kaum weibliche Professuren an den Instituten der Universität und schon fast gar keine...

mehr

Titelthema

Erfolgreiche Hightech-Unterneh­merinnen im Chefsessel:

Frauen in führenden Positionen sind in Wirtschaft und Wissenschaft nach wie vor Mangelware. Auch in Adlershof. Doch es gibt Ausnahmen, wie einige Beispiele zeigen – und zur Nachahmung animieren. Warum es immer noch...

mehr

Menschen

Jennifer Grabsch betreut Immobilien in Adlershof

Die erstaunten Blicke, die irritierten Nachfragen, sie kennt das aus ihrer Zeit an der Hochschule: „Man musste immer wieder rechtfertigen, was man studiert.“ Facility Management – nur ein anderes, ein etwas netteres Wort für...

mehr

Gründer

Start-up entwickelt netzunabhängigen Kühlschrank

Die 32-jährige Julia Römer ist Geschäftsführerin der Coolar UG und eine von ganz wenigen Gründerinnen im Technikbereich. Sie und ihr Team entwickeln seit 2012 Kühlschränke, die ohne Strom funktionieren, CO2-Emmissionen und...

mehr

Campus

Adlershofer Geographin nimmt die Folgen der Gentrifizierung unter die Lupe

Ihr Forschungsfeld ist für Schlagzeilen gut. Ilse Helbrecht beschäftigt sich mit Gentrifizierung, einem globalen Prozess, der auch in Berlin zu hitzigen Diskussionen und lautstarken Protesten führt. „Es handelt sich um einen...

mehr

Unternehmen

Die Wachstums­geschichte des ifp Institut für Produktqualität

Was ist drin in dem, was mich umgibt? Im Essen? Im Wasser? Verbraucher werden zunehmend qualitätsbewusster, das EU-Lebensmittelrecht schärfer. Das ifp Institut für Produktqualität in Adlershof, Auftragslabor und...

mehr

Forschung

Mentoringprogramme helfen Gleichgesinnten und unterstützen die wissenschaftliche Karriere

Die eine engagiert sich als Mentorin, um Mädchen für MINT-Fächer zu begeistern. Die andere bildet ein Tandem mit einer schwedischen Spitzenforscherin, die ihre geballte Erfahrung an sie weitergibt. Beide vertreten eine...

mehr

Medien

Die Künstlerin Lisa Premke macht Räume hörbar

„Es gibt Geräusche“, sagt Lisa Premke, „die sind wie gespeicherte Frequenzen, tief in unserem Unterbewusstsein verankert. “Der dicke, steinige Fluss ist das Geräusch ihres eigenen Blutes. Bei einer ärztlichen Untersuchung...

mehr

Short Cuts

 
Dissertationspreis Adlershof

Informationssuche in allen Dimensionen

Der aus Spanien stammende Nachwuchswissenschaftler Raul Garcia Diez ist Gewinner des Dissertationspreises Adlershof für 2017. Mit seinem Vortrag „Harte Schale, weicher Kern? Mit Röntgenstrahlung Einblicke in das Innere von Nanopartikeln erhalten“ setzte er sich am 14. Februar 2018 gegen die Mitnominierten Dimitra Gkogkou und Astrid Rheinländer durch. Gkogkou referierte zu „Plasmonic nanostructures ‚shining‘ new light on biosensing“, Rheinländer zu „Big Text Analytics: Von der Suche nach der Nadel im Heuhaufen“. Raul Garcia Diez promovierte an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB).

Der mit 3.000 Euro dotierte Preis wird jährlich gemeinsam von der Humboldt-Universität zu Berlin, der Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof e. V. IGAFA) und der WISTA-MANAGEMENT GmbH vergeben.

www.adlershof.de/dissertationspreis/

 

Frauentagsfrühstück

Wie geht Frauenförderung in Adlershof?

Das Ladies Network Adlershof lädt anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März wieder zum „Frauentagsfrühstück“ ins IBZ Adlershof ein. In diesem Jahr startet eine neue Reihe. Unter den Titel „Frauenförderung in Adlershof“ werden von nun an Geschäftsführer aus dem Technologiepark ihre firmen- bzw. institutsinternen Maßnahmen zur Frauenförderung erläutern und deren Auswirkungen skizzieren. Anmeldungen bitte an rautter@igafa.de.

 

Gründerwerkstatt Adlershof

Zweite Bewerbungsrunde endet am 31. März 2018

Eine gute Idee, aber kein finanzielles Polster, um sie auszubrüten? Die Gründerwerkstatt Adlershof vergibt neue Stipendien. Ein Jahr lang werden pro Team zwei bis drei Gründer mit 1.500 Euro/Monat gefördert. Zusätzlich gibt es Workshops und Coachings zu gründungsrelevanten Themen sowie einen kostenfreien Arbeitsplatz mit entsprechender Infrastruktur im Coworking Space der WISTA-MANAGEMENT GMBH. Gefördert werden technische und technologieorientierte Teamgründungen, die auf einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg ausgerichtet sind. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2018.
www.adlershof.de/gruenderwerkstatt/

 

Girls' and Boys' Day in Adlershof

Von Planeten, Minibeschleunigern und Stickstoffeis

Am 26. April ist wieder Zukunftstag für Mädchen und Jungen von Klasse fünf bis zehn. Sie können an diesem Tag Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften kennenlernen. Auch in Adlershof öffnen Firmen und Einrichtungen ihre Pforten. Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt lässt sich Wissenschaft hautnah erleben zu den Themen: Verkehr der Zukunft und Planeten. Das Max-Born-Institut lädt zu Laserforschung zwischen Quantenphysik und Stickstoffeis ein und am Helmholtz-Zentrum Berlin stehen Workshops etwa zu Solarzellen und Minibeschleunigern auf dem Programm.
www.girls-day.de

 

A2 ADLERSHOF ACCELERATOR SMART CITY

Wachstumsbeschleuniger für Gründer

Der A2 Adlershof Accelerator geht in die dritte Runde. Diesmal zum Thema „Smart City“. Bewerben können sich Start-ups, die sich mit spezifischen Themen einer Smart City befassen, an Schnittstellen oder Zusatzleistungen arbeiten. Im Rahmen des fünfmonatigen A2-Programms stehen Pilotprojekte zwischen Industriepartnern und Start-ups im Fokus. Parallel dazu werden alle wichtigen produkt-, un- ternehmens- und branchenspezifischen Fragestellungen in personalisierten The- menblöcken bearbeitet. Die Bewerbungsfrist endet am 30. März 2018.
www.adlershof.de/a2/

Redaktion

Sylvia Nitschke
WISTA-MANAGEMENT GMBH
Leiterin Adlershof Print

+49 30 6392-2238
+49 30 6392-2236

e-Book

Komfortabel am Bildschirm lesen und interaktiv nutzen: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des Adlershof Journal als Online-Version zum Blättern.
Journal Flipbook

Abo

Sie möchten die nächsten Ausgaben nicht nur online genießen, sondern druckfrisch nach Hause geliefert bekommen?

Journal Abo-Service

Archiv

Haben Sie eine Ausgabe verpasst? Alle Ausgaben des Adlershof Journals finden Sie im Archiv.

Zeitschriftenarchiv