Aktuelles - Adlershof Journal - Aktuelle Ausgabe

Adlershof Journal März/April 2020:

Technology for Future: Hier arbeiten wir an konkreten Lösungen

„Techlash“ als Impuls: Aktive Technologiegestaltung // Gesundheitsprobleme stoppen: Bezahlbare Impfstoffe, bessere Diagnostik, personalisierte Therapien // Berlins vergessene Traumfabrik: 100 Jahre Johannisthaler...

Adlershof Journal als e-Book
www.adlershof.de/journal/

Aus der Redaktion

Global denken und handeln

Es sind verheerende Waldbrände wie in Australien, Amazonien, Sibirien, die kaum noch bekämpft werden können und katastrophale Folgen für das Klima haben werden. Da führt ein Virusausbruch in China möglicherweise zur Pandemie. Es sind Kriege wie in Syrien, Afghanistan oder Jemen, die bis heute andauern, viele Todesopfer fordern, Länder zerstören, Hunger und Elend auslösen und Menschen aus ihrer Heimat vertreiben. Die Katastrophenmeldungen reißen nicht ab; die Probleme machen an Ländergrenzen nicht halt.

Vornehme Zurückhaltung ist nicht das Motto Adlershofer Wissenschaftler/-innen und Unternehmer/-innen. Hier wird nach Lösungen für globale Herausforderungen gesucht.

mehr

Beispiele dafür wollen wir in dieser Ausgabe vorstellen, etwa bei der Material- und Energieforschung. So wird am Helmholtz-Zentrum Berlin im Bereich effizienter Solarzellen internationale Spitzenforschung betrieben, wie der Wirkungsgrad von 29,1 Prozent einer neuartigen Hybridsolarzelle beweist. Das ist Weltrekord!

Höchstleistungen gibt es auch auf dem Gebiet der Gesundheits­versorgung. Von Adlershofer Unternehmen kommen Erfolg versprechende Ansätze im Kampf gegen HIV und Ebola, gegen multiresistente Krankenhauskeime und für zielgenauere Krebsbehandlungen.

Geht es um nachhaltige und schonende Ressourcennutzung, zeigt das Unternehmen Tungsten Consulting praktikable Wege. Es entwickelt Verfahren, um die chemische Aufbereitung von Rohstoffen möglichst umweltschonend und wirtschaftlich zu gestalten.

Diese kleine Auswahl zeigt bereits, dass Adlershof kein Ort für Weltuntergangsstimmung ist. Hier schauen die Forschungs- und Entwicklerteams optimistisch in die Zukunft. Und wenn jede und jeder im Alltag sich der Folgen von Klimakrise und Co. bewusst ist und verantwortlich handelt, wird eine lebenswerte Welt auch für nachfolgende Generationen möglich sein.

Ihre
Sylvia Nitschke
Chefredakteurin

Beiträge

Illustration: Dorothee Mahnkopf © WISTA Management GmbH

26.02.2020

„Techlash“ als Impuls: Angst und Skepsis vor digitalistischer Überfremdung und Datenmissbrauch

Essay von Professor Dr. Holger Rust, Wirtschaftssoziologe, Praktiker und Publizist:

Irgendwann war es nicht mehr zu übersehen: Die meisten der von mir betreuten Bachelor- und Masterarbeiten, die sich in den vergangenen Jahren mit den gesellschaftlichen Folgen von Transformationsprozessen beschäftigten,...

Carola Hilbert © WISTA Management GmbH

26.02.2020

Im Gespräch mit Carola Hilbert, die ein DLR-Besucherzentrum in Adlershof anstrebt

Die Standortleiterin für die DLR-Region Ost will die Forschung der Öffentlichkeit stärker zugänglich machen:

Ein Flug über den roten Planeten, eine Fahrt im Robotaxi oder im Zug der Zukunft. Für Carola Hilbert ist das faszinierend. Und auch ein bisschen Alltag. Sie ist seit Sommer letzten Jahres Standortleiterin der Region Ost des...

Julia Boike © Paolo Verzone/AWI

26.02.2020

Die Frostexpertin

Julia Boike, Professorin am Geographischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin, erforscht den arktischen Untergrund:

Die Gegend fast menschenleer. Das Kleinflugzeug mit Ausrüstung, Lebensmitteln, Kleidung für dreieinhalb Monate muss auf Matsch und Schotter landen. Eine einzige Hütte; ist sie überfüllt, geht man in Zelte. Täglich morgens und...

Bernd Rech im BESSY-Kontrollraum © WISTA Management GmbH

26.02.2020

Lokale Antworten auf globale Herausforderungen

Bernd Rech (HZB) und Ulrich Panne (BAM) über Wege zu ressourcenschonender Energieversorgung und neuen Materialien:

Ein neues Jahrzehnt ist angebrochen – und mit ihm macht sich angesichts des Klimawandels, wachsender Weltbevölkerung und einer geschundenen Umwelt ein banger Blick in die Zukunft breit. Doch die muss nicht düster sein, denn...

Labor Vaxxilon AG © WISTA Management GmbH

26.02.2020

Weltweite Gesundheitsgeißeln im Visier

Adlershofer Unternehmen entwickeln bezahlbare Impfstoffe, bessere Diagnostik, personalisierte Therapien:

Gesundheitsversorgung ist eine globale Aufgabe. Adlershofer Unternehmen entwickeln und liefern wichtige Beiträge im Kampf gegen HIV und Ebola, gegen multiresistente Krankenhauskeime und für zielgenauere Krebsbehandlungen. ...

BAM-Arbeitsgruppe um Franziska Emmerling © WISTA Management GmbH

25.02.2020

Mahlen statt Rühren

Bei der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) gelingen mit pfiffigen Verfahren neue Erfolge für die grüne Chemie:

Man könnte an Folklore denken, wenn von klappernden Mühlen die Rede ist. Doch was Franziska Emmerling und ihr Team praktizieren, ist Chemie vom Feinsten. Die Leiterin des Fachbereichs Strukturanalytik an der Bundesanstalt für...

Till Wolfram © WISTA Management GmbH

25.02.2020

Faire Rohstoffe

Tungsten Consulting entwickelt Verfahren für umweltschonende chemische Aufbereitung von Rohstoffen – beispielsweise für Graphit, das in großen Mengen in Batterien verbaut wird:

Speicherbatterien sind gefragt: für Autos und Zweiräder – Stichwort Elektromobilität – ebenso für mobile Elektronikgeräte. Die Vorteile für Klimaschutz und Gesundheit werden offensiv beworben, über den Rohstoffbedarf und...

Andreas Wicht und Markus Krutzik © WISTA Management GmbH

25.02.2020

Tatort Quantentechnologie

Warum die Zeit für den Aufbau eines Netzwerks Quanten­technologien in Berlin-Brandenburg reif ist:

Ein Besuch am Ferdinand-Braun-Institut (FBH) in Berlin Adlershof weckt Assoziationen zu einem Tatort: Durch die Flure laufen Menschen mit weißen Schutzanzügen, Gäste müssen blaue Schuhüberzieher benutzen. Bloß keine Spuren...

25.02.2020

Berlins vergessene Traumfabrik

Vor 100 Jahren wurden die Johannisthaler Filmanstalten (Jofa) gegründet:

Das Jahr 1920 begann für das Deutsche Reich mit einschneidenden Veränderungen. Am 10. Januar trat der Versailler Vertrag in Kraft. In den Landgemeinden Johannisthal und Adlershof am südöstlichen Rande Berlins brachte er das...

Konstantin Livanov, Natalia Zamoshchik, ORELTECH © WISTA Management GmbH

25.02.2020

Bahnbrechendes Verfahren für metallische Beschichtungen

Adlershofer Start-up ORELTECH GmbH entwickelt leitende Tinten und Fluide:

Die junge ORELTECH GmbH entwickelt leitende Tinten und Fluide, die sich in Inkjet-Druckern verarbeiten lassen. Auch Edelmetallbeschichtungen – etwa Platin auf Brennstoffzellenmembranen – lassen sich mit dem Verfahren des...

Kurznachrichten

AUSTAUSCH ZU FRAUENFÖRDERUNG & GLEICHSTELLUNG

Frauentag in Adlershof

Das Ladies Network Adlershof (LaNA) lädt zum Frauentagsempfang am 6. März 2020 um 13:00 Uhr ins Internationale Begegnungszentrum in Adlershof (Wilhelm-Ostwald-Str. 3-5) ein.

igafa.de/ladies-network-adlershof-lana

 

EIN NEUES WOHNQUARTIER

Wohnbauprojekt Hermann-Dorner-Allee

505 Wohnungen, 108 Studentenapartments, eine Kita und Gewerbeeinheiten baut die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH in der Karl-Ziegler-Straße/Hermann-Dorner-Allee. Der Spatenstich war Ende Januar 2020, die Fertigstellung soll im Herbst 2022 erfolgen.

www.howoge.de

 

AUF DEM SIEGERTREPPCHEN

Dissertationspreis Adlershof 2019

Hanna Drimalla gewann am 12. Februar 2020 den Dissertationspreis Adlershof. Mit ihrem Vortrag zu „Gedankenlesen für Anfänger (und Computer): Was der Gesichtsausdruck über Empathie verrät“ zeigte sie, dass das Spiegeln von Gesichtsausdrücken beeinflusst, wie wir Emotionen erkennen und mitfühlen. Zudem erfasste sie in ihrer Doktorarbeit die veränderte Mimikry von Menschen im Autismus-Spektrum und das daraus resultierende Potenzial für Diagnostik und Interventionen. Drimalla setzte sich mit ihrer unterhaltsamen Präsentation durch gegen die zwei Mitnominierten Carlos Abad Andrade, der zur Herkunftsbestimmung mittels spektroskopischer Isotopenanalytik forscht, und Fabian Beran, der seine Arbeiten zu Verdrängungsprozessen auf angespannten Wohnungsmärkten am Beispiel Berlins vorstellte.

www.adlershof.de/dissertationspreis

 

MEHR ALS EIN ABSTELLGLEIS

Neuer Straßenbahn-Betriebshof

Die BVG plant einen Straßenbahn-Betriebshof auf der Fläche des ehemaligen Kohlebahnhofs Adlergestell/Köpenicker Straße. Auf dem fünf Hektar großen Gelände will die BVG 120 Millionen Euro investieren, 500 Arbeitsplätze schaffen und vor allem 60 Flexity-Straßenbahnen abstellen. Für 2025 rechnet die BVG mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts, drei Jahre später soll der Betriebshof fertig sein. Der Baustart ist für 2022 vorgesehen. Für den Betrieb will die BVG einen Energiemix aus CO2-freien Quellen nutzen: Geothermie, Abwärme oder Solarthermie. Zudem soll Regenwasser aufgefangen und für Fahrzeugwäsche, Grünflächen sowie Füllung der Löschtanks verwendet werden – und für die WC-Spülung.

www.meinetram.de/de/Betriebshof-Adlershof

 

BITTE EINMAL DURCHLEUCHTEN

Röntgenmobil in Adlershof

Vom 5. bis 13. März 2020 macht das Röntgenmobil mit interaktiven Experimenten für Kinder und Jugendliche am Schülerlabor des HZB in Adlershof Station. Während dieser Aktion können Schülerinnen und Schüler Versuche rund um die Themen Röntgen, Strahlung und Radioaktivität durchführen. Anmeldung erforderlich. Am 12. März können Besucher ohne Voranmeldung von 15.30 bis 17.30 Uhr experimentieren. Das Deutsche Röntgen-Museum in Remscheid und die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim haben das Projekt „X-perimente – Das Unsichtbare sichtbar machen“ entwickelt.

www.helmholtz-berlin.de

Redaktion

Sylvia Nitschke
WISTA Management GmbH
Leiterin Print

+49 30 6392-2238
+49 30 6392-2236

e-Book

Komfortabel am Bildschirm lesen und interaktiv nutzen: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des Adlershof Journal als Online-Version zum Blättern.

Printausgabe

Das Adlershof Journal liegt in den Gebäuden und Technologiezentren der WISTA Management GmbH aus und kann dort kostenlos mitgenommen werden.

Bequemer geht es im Abo: Pünktlich und druckfrisch in Ihrem Briefkasten.

WISTA-Magazin

Logo: Potenzial

Lernen Sie auch unsere anderen Zukunftsorte kennen in unserem neuen Magazin:

Download

Best of Adlershof 2017
Zusammen­stellung herausragender Artikel aus Adlershof Journal und Adlershof Special